Zum Inhalt
Deutsch als Fremdsprache im Westen der USA

Schulpraktikum an der Albuquerque Academy

TU Logo in einem Kaktus in der Wüste © Referat Internationales​/​TU Dortmund

Über eine langjährige Kooperation mit der renommierten Schule Albuquerque Academy in New Mexico erhalten ausschließlich Studierende  der TU Dortmund die Möglichkeit, ein sechswöchiges Schulpraktikum dort zu absolvieren. Das Praktikum findet in der Ragel Ende August bis Anfang Oktober statt.

Die Albuquerque Academy wurde 1955 als private Schule für die Klassen 6 bis 12 gegründet. In den Kursen sind durchschnittlich 14,8 SchülerInnen, die jeweils über US $18.000 für ein Schuljahr bezahlen. Dementsprechend hoch sind die Qualität und Ausstattung der Schule. Praktikantinnen und Praktikanten dürfen hier sehr aktiv und teilweise selbstständig arbeiten und Unterrichtseinheiten selbst gestalten. Nichtsdestotrotz ist die Betreuung durch die Lehrkräfte optimal: Durch regelmäßiges und intensives Feedback wird der Lerneffekt unterstützt und gefördert.

Eckdaten zum Praktikum

  • Dauer: sechs Wochen, Starttermin nur Ende August/Anfang September
  • Aufgaben: Unterstützung in den Deutschkursen; Hospitation in anderen Kursen möglich
  • Unterkunft: in der Regel Unterkunft mit einer Gastfamilie

Für eine bessere Orientierung und Vorbereitung nach der Nominierung stehen Alumni des Programms für Fragen zur Verfügung.

Die Stadt Albuquerque hat über 500.000 Einwohnern und einen interessanten, von Pueblo-Indianern beeinflussten Architekturstil. Die Sandia Berge und der Fluss Rio Grande formen die Grenze der Stadt - für Naturliebhaber gibt es sehr viel zu unternehmen. Die Stadt ist zu diesem Zeitpunkt noch sehr warm, aber abends oder in den Bergen kann es relativ kalt werden. Ein Highlight in Albuquerque ist auch das „International Balloon Fiesta“  Anfang Oktober.

Bewerbung und Ablauf

Das Praktikum ist für Studierende aller Studiengänge offen. Bevorzugt werden jedoch Studierende, die DaF/DaZ-Zertifikate erwerben oder schon Unterrichtserfahrung haben.

Bewerber sollten viel Eigeninitiative und Selbstständigkeit mitbringen sowie Offenheit für andere Kulturen, Kreativität und die Freude daran, die deutsche (und Ruhr-) Kultur mit anderen zu teilen.

Die Bewerbungsfrist liegt meist im März für Praktika ab August.

Leider wird die Stelle für 2023 nicht angeboten. Wir werden Sie hier benachrichtigen, wenn die Stelle für 2024 ausgeschrieben werden kann.

Das Praktikum wird nicht vergütet, aber Sie erhalten den Flugkostenzuschuss über das PROMOS Stipendienprogramm.

Die Praktikantin oder der Praktikant wohnt in der Regel bei einer Gastfamilie. Mit der Familie wird ein Beitrag zu den Wohn- und Verpflegungskosten für den gesamten Zeitraum ausgehandet. Diese Eigenleistung beträgt in der Regel etwa US$600. 

 

Unterlagen (als eine PDF-Datei):

  • Amerikanischer Lebenslauf (Englisch, Hinweise hier beachten)
  • Motivationsschreiben (1-2 Seiten, Englisch)
  • Nachweis über bisher erbrachte Leistungen (Bachelor und ggf. Master)
  • Aktuelle Studienbescheinigung (Englisch)

Bitte alle Unterlagen zusammen in einer PDF-Datei per E-Mail (going-abroadtu-dortmundde) einreichen.

Kontakt

E-Mail-Anfragen

Allgemeine Anfragen: going-abroad @tu-dortmund.de
Erasmus+ Studienaufenthalte: erasmus-outgoings @tu-dortmund.de

Sprechzeiten

(Nur) Erasmus+ Studienaufenthalte:

Sprechzeiten über Telefon/Zoom Hella Koschinski: nach vorheriger Vereinbarung
Tel.: 0231 755-6247

Sprechzeiten in Präsenz: nur mit Terminanmeldung
Di 9:00-12:00 Uhr

Allgemeine Anfragen - Alle Outgoings (Studium/Praktikum/Kurzprogramme):

Sprechzeiten über Telefon/Zoom:  ohne Terminvergabe, offen
(Mittwochs und Donnerstags vormittags)  
Tel.: 0231 755-4728     

Sprechzeiten in Präsenz: nur mit Terminanmeldung
Neue Termine werden jeweils 14 Tage vorher freigeschaltet. Sollten keine Termine als verfügbar angezeigt werden, bedeutet dies, dass alle Termine für diesen Zeitraum bereits ausgebucht sind.