Zum Inhalt
Willkommensveranstaltung

Come2Campus

Vom 20. - 21. Oktober 2020 findet, vorbehaltlich der COVID-19 Ereignisse, die Willkommensveranstaltung für internationale Studienanfänger/-innen im In­ter­natio­nalen Begegnungszentrum (IBZ) statt.

Come2Campus ist eine mehrtägige Willkommensveranstaltung für internationale Studienanfänger/-innen, die einmal jährlich jeweils zu Beginn jedes Wintersemesters stattfindet. Während Come2Campus erhalten Studienanfänger/-innen viele nützliche In­for­ma­ti­onen zu verschiedenen Themen rund um das Studium und die Uni­ver­si­tät. In kleinen Gruppen lernen Sie sowohl viele andere internationale als auch deutsche Stu­die­ren­de kennen.

Internationale Studienanfänger/-innen

Es ist toll, Sie und viele andere aus aller Welt als internationale Studienanfänger/-innen an der TU Dort­mund begrüßen zu können! Wir laden Sie herzlich zu unserer Willkommensveranstaltung Come2Campus vom 20. - 21. Oktober 2020 ein! Diese findet lediglich unter Vorbehalt statt!

An diesen Tagen möchten wir alle inter­natio­nalen Studienanfänger/-innen bei den ersten Schritten des Studierendenlebens an der Uni­ver­si­tät und in der Stadt Dort­mund unterstützen. Das müssen Sie nicht alleine machen, denn dabei werden Ihnen die Paten/-innen zur Seite stehen. Ebenso haben Sie die Chance, erste Freund­schaften zu knüpfen.

Lassen Sie sich Come2Campus nicht entgehen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Come2Campus | 20. - 21.10.2020

Anmeldung

Internationale Studienanfänger/-innen

Paten/-innen

Eine wichtige Veranstaltungskomponente ist das integrierte Patenschaftsprogramm für internationale Stu­die­ren­de. Die inter­natio­nalen Studienanfänger/-innen lernen im Rahmen von Come2Campus erfahrene Stu­die­ren­de kennen, sogenannte Paten/-innen. Die Paten/-innen unterstützen sie bei der ersten Orientierung auf dem Campus und an der Uni­ver­si­tät und können Tipps zu Studienorganisation, dem Studierendenleben in Dort­mund, der Wohnungssuche oder anderen relevanten Themen geben.

Come2Campus | 20. - 21.10.2020

Anmeldung

Paten/-innen

Bitte bestätigen Sie die Aktivierung dieses Videos.

Nach der Aktivierung werden Cookies gesetzt und Daten an YouTube (Google) übermittelt.
Zur Datenschutzerklärung von Google

Kontakt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.