Zum Inhalt
Ab einer Woche ins Ausland

Kurzprogramm im Ausland

Es muss nicht immer ein ganzes Semester sein: Aufenthalte im Ausland sind schon ab einer Woche mög­lich – entweder über Ko­ope­ra­tions­part­ner oder selbstständig or­ga­ni­siert. Sommer- und Winterprogramme oder Sprachkurse können eine sinnvolle Ergänzung zum Studium sein.

Sommer- und Winterprogramme

In einem kurzen Pro­gramm (zwischen einer und acht Wochen, meist in der vorlesungsfreien Zeit) an einer ausländischen Hoch­schu­le können Sie Einblicke in eine neue Kultur und Sprache bekommen und ggf. auch Ihr Fachwissen auf einem speziellen Fachgebiet vertiefen. Die Bewerbungsfristen und -formalitäten sind von den veranstaltenden Hoch­schu­len abhängig und können daher stark variieren. 

Unter den aktuellen Ausschreibungen finden Sie eine regelmäßig aktualisierte Liste von Programmen, bei denen Stu­die­ren­de der TU Dort­mund ein Sti­pen­dium oder einen (Teil-) Erlass der Studiengebühren erhalten. Sie können allerdings auch selbst nach weiteren Programmen suchen – manchmal sind die Gebühren relativ niedrig und können auch ohne Sti­pen­dium bezahlt wer­den.

Die Kosten für Kurzprogramme müssen Sie nor­ma­ler­wei­se selbst tragen - ggf. bietet die Gastinstitution Stipendien an.

Für die Programme an Partnerhochschulen wer­den i.d.R. Studiengebühren erlassen oder reduziert. Für Programme an Übersee Partnerhochschulen können Sie zusätzlich ein PROMOS Sti­pen­dium beantragen.

Das Sti­pen­dium gilt für die Teilnahme an einem Kurzprogramm an einer Übersee-Partnerhochschule (TU Dort­mund- oder Fakultätspartnerschaft). Diese Programme wer­den extra in der Ausschreibung gekennzeichnet.

Bewerbungsfristen: 

  • 30. April (Sommerprogramme) 
  • 15. November (Winterprogramme)

Die Entscheidung der Auswahlkommission wird etwa drei Wochen später bekanntgegeben.

Stipendienhöhe:

1. Füllen Sie das Online Antragsformular  aus. 

2. Laden Sie die folgenden Dateien (auf Englisch oder Deutsch) hoch im Bewerbungsportal hoch:

  • Lebenslauf (mit Foto)
  • Moti­va­tions­schreiben (1-2 Seiten)
  • Programmzusage der Gastinstitution oder der Fa­kul­tät (kann ggf. nachgereicht wer­den)
  • aktuelle Studien­beschei­nigung
  • aktuelle Leistungsnachweise
  • ggf. wei­tere Zeugnisse/Sprachnachweise zur Unter­stütz­ung der Bewerbung 

3. Das Bewerbungsformular (keine weiteren Unterlagen) reichen Sie im Referat Inter­natio­nales ein (z.Hd. Laura Hope, per Mail oder über den Briefkasten vor dem Gebäude).

Hier finden Sie für einige der Kurzprogramme Erfahrungsberichte.


Für das Jahr 2020/2021

Aktuelle Ausschreibungen

Hier finden Sie die aktuell ausgeschriebenen Programme bei denen es Stipendienmöglichkeiten gibt (z.B. Programme an Partnerhochschulen).


Sprachkurse

Sprachkurse im Ausland wer­den i.d.R. selbstständig or­ga­ni­siert. Sie können sich für jedes Pro­gramm weltweit bewerben, müssen allerdings die Gebühren selbst finanzieren können. Sie können sich zum Beispiel zweimal im Jahr auf das 1.000 EUR Sprachreisen.org-Sti­pen­dium bewerben.

Das „Intensive English Program (IEP)“ an der Partnerhochschule Western Washington University bietet englische Sprachkurse an, die das Sprachniveau im Allgemeinen verbessern sollen. Stu­die­ren­de verbringen im Pro­gramm ein ganzes Trimester (etwa drei Monate) auf dem Campus. Zwei Sti­pen­dien­pro­gramme unterstützen TU-Stu­die­ren­de bei den Kosten.

USA: Intensive English Program

Über dieses Verzeichnis vom DAAD erhalten Sie In­for­ma­ti­onen zu Sprachkursen an Hoch­schu­len weltweit. Diese Aufenthalte müssen selbst finanziert wer­den.

Weltweit: DAAD-Sprachkurs-verzeichnis

Checkliste für Aus­lands­aufent­halte

Nichts vergessen!

© Sarah Treppner​/​TU Dort­mund

Kontakt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.