Zum Inhalt
Durchstarten nach dem Studium

Karriere­start in Deutschland

Sie wollen nach Ihrem Studium an der TU Dortmund gern in Deutschland bleiben? Auf diesen Seiten finden Sie nützliche Tipps zum Leben und Arbeiten in Deutschland.

Viele internationale Ab­sol­ven­ten/-innen ziehen es in Betracht, für eine bestimmte Zeit in Deutsch­land zu arbeiten, um wertvolle Erfahrungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu sammeln. In Deutsch­land werden qua­li­fi­zier­te Fachkräfte gesucht und gebraucht, und die Bundesregierung fördert die Zuwanderung ausländischer Arbeitskräfte.

Hierbei helfen Ihnen auch die folgenden Veranstaltungen und Beratungsangebote weiter:

Auf der Suche nach einem Job oder Praktikum

Fangen Sie frühzeitig mit der Jobsuche an! Bedenken Sie, dass einige Karrieremessen oder Informationsveranstaltungen nur einmal im Jahr stattfinden – informieren Sie sich also rechtzeitig, um keine Anmeldefristen zu verpassen. Grundsätzlich ist es nicht ungewöhnlich, dass der Bewerbungsprozess bis zu 6 Monate dauert und eine Vielzahl an Bewerbungen fordert, wobei dies natürlich individuell sehr unterschiedlich ist. Machen Sie sich klar, wo Ihre individuellen Stärken, Ihre Interessen und Fähigkeiten liegen und schauen Sie bei der Suche nach geeigneten Stellenausschreibungen auch mal über den Tellerrand - häufig werden nicht (nur) Absolventen/-innen mit bestimmten Abschlüssen, sondern vielmehr mit den richtigen Kompetenzen gesucht.

Auch an der TU Dortmund finden regelmäßig Veranstaltungen statt, die Sie beim Übergang von der Universität zum Arbeitsmarkt unterstützen sollen. Dies sind z.B. Karrieremessen, die Ihnen die Gelegenheit bieten, verschiedene Unternehmen kennenzulernen, eine Praktikumsstelle zu bekommen und gegebenenfalls Ihre Bewerbung einzureichen. Daher ist es wichtig, sich vorher gut vorzubereiten, den Lebenslauf bzw. die Kurzbewerbung griffbereit zu haben und offen auf die Unternehmensvertreter zuzugehen.       

Bewerbungen und Vorstellungsgespräche

Um sich erfolgreich auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu bewerben, sollten Sie sichmit den „Do's and Don'ts“ bei Bewerbungen befassen. Dabei hilft aktuelle Literatur zum Thema Bewerbungen und Vorstellungsgespräche, oder lassen Sie sich professionell beraten. Informieren Sie sich über das Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben möchten. Schicken Sie keine Standardbewerbungen an verschiedene Unternehmen, sondern schneiden Sie jede Bewerbung individuell auf den jeweiligen Arbeitgeber zu. Außerdem sollten Sie sich vorher damit auseinandersetzen, welche Unterlagen Sie einreichen müssen, und welche Standards und Regeln Sie einhalten sollten. Beim Thema „Businessknigge“ hilft Ihnen auch der Workshop „Der perfekte Businessauftritt“ weiter!

Bedenken Sie auch, dass deutsche Sprachkenntnisse der Schlüssel zum Erfolg Ihrer Bewerbung sind! Viele Arbeitgeber/-innen in Deutschland setzen gute Kenntnisse in der deutschen Sprache voraus. Arbeiten Sie während Ihres Studiums nicht nur an Ihren Fachkenntnissen, sondern verbessern Sie auch kontinuierlich Ihre Sprachkenntnisse; z.B. durch Sprachkurse, oder indem Sie bei Clubs und Vereinen auf dem Campus mitmachen.

In Kontakt bleiben

Auch nach Ihrem Studium an der TU Dortmund möchten wir weiterhin mit Ihnen in Kontakt bleiben. Besuchen Sie doch mal die Seiten von Alumni International und werden Sie Teil unseres internationalen Netzwerks! Dieses Netzwerk richtet sich sowohl an ehemalige Studierende der TU Dortmund als auch an internationale Wissenschaftler/-innen, die an der TU Dortmund forschen.

Die Gesellschaft der Freunde der TU Dortmund verfügt ebenfalls über ein weitreichendes Netzwerk und schafft Kontakte zwischen Universität und den wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Umfeld.

Kontakt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.