Zum Inhalt
Internationale Karrieremesse

In­for­ma­ti­onen für Stu­die­ren­de und Ab­sol­ven­ten/-innen

Die 10. Internationale Karrieremesse findet am Donnerstag, 26. November 2020 statt.

Stehen Sie kurz vor Abschluss Ihres Stu­di­ums oder schreiben Sie bereits Ihre Ab­schluss­ar­beit? Sind Sie aus dem Ausland zum Studieren an die TU Dort­mund gekommen? Interessieren Sie sich für die beruflichen Chancen, die Ihnen die Un­ter­neh­men aus Dort­mund und der Region bieten können?

Nutzen Sie Ihre Chance und knüpfen Sie direkte Kontakte mit Unternehmensvertretern/-innen!

Bei der Messe haben Sie die Möglichkeit, eine Vielzahl von Un­ter­neh­men aus Dort­mund und der Region im persönlichen Gespräch kennen zu lernen. Dies ist besonders für die Stu­die­ren­den interessant, die Stu­di­en­gän­ge in naturwissenschaftlichen und technischen Fächern belegen. Der Besuch der Messe kann Ihnen interessante Karrieremöglichkeiten eröffnen.

Studierende im Foyer des IBZ © Schaper​/​TU Dort­mund
Gesprächssituation bei der In­ter­natio­nalen Karrieremesse 2019

Welches Pro­gramm ist geplant?

Die Karrieremesse zielt darauf ab, Sie als ausländische Stu­die­ren­de bzw. Ab­sol­ven­ten/-innen passgenau mit in­ter­na­tio­nal aktiven Unternehmensvertretern/-innen zu­sam­men­zu­brin­gen. Um dies zu ermöglichen, besteht der Veranstaltungstag aus zwei Modulen:

09:00 - 9:15 Uhr

Begrüßung

09:15 - 13:00 Uhr              

Am Vormittag haben Sie die Möglichkeit, sich bei vorab organisierten Gesprächsterminen mit Unternehmensvertreter/-innen auszutauschen. Bei der Anmeldung grenzen Sie ein, welche Un­ter­neh­men für Sie interessant sind und welche Qualifikation Sie mitbringen. Dies soll eine möglichst passgenaue Zuordnung ermöglichen. Jeder Gesprächstermin dauert 20 Minuten, so dass maximal 11 Gespräche möglich sind. 

13:00 - 13:30 Uhr    

Mittagsimbiss

13:30 - 15:00 Uhr

Fortsetzung der Messe: Am Nachmittag haben auch spontane Besucher oder solche, die keine Termine mehr bekommen konnten, die Möglichkeit, sich bei den Ständen der Un­ter­neh­men zu informieren.

Welche Firmen nehmen an der Messe teil?

Eine Übersicht über die teilnehmenden Un­ter­neh­men finden Sie hier ab April 2020.

Wer organisiert diese Veranstaltung?  

Die Internationale Karrieremesse wird organisiert vom Referat Inter­natio­nales der TU Dort­mund und der Industrie- und Handelskammer zu Dort­mund

Müssen Sie sich anmelden?

Für die Termine am Vormittag ist eine Anmeldung er­for­der­lich. Sie finden hier in Kürze genauere In­for­ma­ti­onen.

Am Nachmittag zwischen 13:30 und 15:00 Uhr ist das Messeformat offen und Sie können spontan vorbeischauen und Kontakte knüpfen.

Wo findet die Karrieremesse statt?

Die Messe findet im In­ter­natio­nalen Begegnungzentrum (IBZ), Emil-Figge-Str. 59, am Campus Nord der TU Dort­mund statt. In unmittelbarer Nähe zum IBZ sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Das Internationale Begegnungszentrum bietet einen her­vor­ragen­den Rahmen zur Vernetzung der Uni­ver­si­tät mit der regionalen Wirtschaft dar. Bereits der Bau des In­ter­natio­nalen Begegnungszentrums (IBZ) hat gezeigt, dass Wis­sen­schaft und Wirtschaft in Dort­mund näher zusammen rücken: So wurde das Gebäude überwiegend aus Spendengeldern von Un­ter­neh­men aus Dort­mund und der Region finanziert. Die Stu­die­ren­den der TU Dort­mund haben mit ihren Studienbeitragsmitteln ebenfalls einen großen Beitrag für das Zentrum geleistet. Weitere In­for­ma­ti­onen zum IBZ finden Sie hier.

Welche Erwartungen haben die Un­ter­neh­men an Sie?

Bei der Anmeldung geben Sie an, welche Qualifikation Sie mitbringen und woran Sie interessiert sind; z.B. an Praktika oder einem Einstiegsjob. Je konkreter Ihre Angaben sind, desto besser können wir Sie an die Un­ter­neh­men vermitteln. Dafür müssen Sie damit einverstanden sein, dass wir Ihre Daten sowie Ihren Lebenslauf für die Veranstaltung an die Un­ter­neh­men weiter­geben.

Was kostet die Teilnahme an der Veranstaltung?

Für die Un­ter­neh­men und Stu­die­ren­den ist die Teilnahme an der Karrieremesse kostenlos.

Was passiert nach der Messe?

Wir möchten gerne auch nach der Messe in Kontakt mit Ihnen bleiben und nachverfolgen, was sich aus Ihren Kontakten ergeben hat.

Ihr Kontakt an der TU Dort­mund, Referat Inter­natio­nales:

Julia Pehle
E-Mail: julia.pehle@tu-dortmund.de
Tel.: 0231 755 6370

 

Ihr Kontakt bei der Industrie-und Handelskammer zu Dort­mund:

Petra Preiß
E-Mail: p.preiss@dortmund.ihk.de
Tel.: 0231 5417 275

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.