Zum Inhalt
Länderschwerpunkt USA

USA Pro­gramm

Die TU Dort­mund unterhält vielfältige Kooperationsbeziehungen zu Universitäten in den USA.

Neben Studierendenaustausch und Austausch von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gibt es eine Vielzahl von Forschungskooperationen. Der Austausch von Teaching Assistants mit der University of Iowa, der University of Virginia und der Oglethorpe University erweitert zudem den regulären Studierendenaustausch.

Die unterschiedlichen Austauschprogramme organisiert das Referat Internationales in Zusammenarbeit mit der Fakultät Kulturwissenschaften.

Blick auf das Capitol in Washington D.C. © Lea Thomas​/​TU Dortmund

Aufgrund der hervorragenden Beziehungen zu Universitäten in den USA und den sehr guten Zahlen beim Studierendenaustausch hat die TU Dortmund in diesem Hinblick ein Alleinstellungsmerkmal innerhalb von NRW inne.

Jedes Jahr kommen etwa 40 amerikanische Studierende im Rahmen des Studierendenaustauschs für ein oder zwei Semester an die TU Dortmund und die gleiche Anzahl von Dortmunder Studierenden studiert (mit einem Studiengebührenerlass) in dieser Zeit in den USA.

Der Beitritt der TU Dortmund zum International Student Exchange Program (ISEP, Washington D.C.) sowie bilaterale Vereinbarungen zwischen der TU Dortmund und U.S.-amerikanischen Universitäten eröffnen Dortmunder Studierenden preisgünstige Möglichkeiten eines ein- oder zweisemestrigen Studiums in den Vereinigten Staaten. Dabei werden eine äquivalente Zahl von Studierenden pro Jahr ausgetauscht, wobei die amerikanischen Studierenden ihre Studiengebühren ("tuition") an ihrer Heimathochschule bezahlen und dadurch Dortmunder Studierenden ein studiengebührenfreies Studium in den USA ermöglichen.

Die Universitäten der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr), die Ruhr-Universität Bochum, die TU Dortmund und die Universität Duisburg-Essen, haben darüber hinaus im Jahr 2004 ein gemeinsames UA Ruhr Verbindungsbüro in New York City gegründet. Die TU Dortmund ist für dieses Büro federführend.

Sie möchten sich für einen Auslandsaufenthalt an einer Universität in den USA bewerben? Auf der Webseite für Outgoings erhalten Dortmunder Studierende alle wichtigen Informationen hierzu.

Sie studieren an einer unserer U.S.-amerikanischen Partneruniversitäten / ISEP-Institution und möchten sich über ein Austauschsemester an der TU Dortmund informieren? Auf der Webseite für Austauschstudierende finden Sie alle wichtigen Informationen hierzu.

Kontakt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.