Zum Inhalt
Arbeitserfahrung in einer neuen Kultur sammeln

Praktikum im Ausland

Das Aus­lands­prak­ti­kum ist perfekt geeignet, nicht nur um die interkulturellen und persönlichen Kom­pe­ten­zen aus­zu­bau­en, sondern auch um neue Im­pul­se für die eigene angestrebte Karriere zu bekommen. Es eignet sich deswegen ins­be­son­de­re für Stu­die­ren­de, die sich genug Basisfachwissen angeeignet haben, um das Wissen im Arbeitsalltag anzuwenden. Das Re­fe­rat Inter­natio­nales un­ter­stützt dabei, um eine geeignete Stelle zu finden, aber vor allem auch mit Sti­pen­di­en für Auslandspraktika.

Infoveranstaltung im WiSe 21/22 verpasst?

Hier geht's zu den Aufnahmen

© Jason Leung​/​Unsplash

Gut vorbereitet in die Suche gehen

Ein Aus­lands­prak­ti­kum muss meist et­was selbstständiger or­ga­ni­siert wer­den als ein Aus­lands­stu­dium. Das Re­fe­rat Inter­natio­nales bietet eine Reihe von Unter­stützungs­möglich­keiten, damit Sie gut vorbereitet in das Aus­lands­prak­ti­kum gehen kön­nen:

  • Besuchen Sie die In­fo­ver­an­stal­tun­gen zu diesem The­ma (im Se­mes­ter).

  • Nut­zen Sie die Moodle-Seite: Hier finden Sie aktuelle Ausschreibungen sowie In­for­ma­tio­nen, die re­le­vant für Ihren Stu­di­en­gang sind, u.a. Un­ter­neh­men, die gerne Stu­die­ren­de auf­neh­men.

  • Durch die Bewerbungstipps und Work­shops vom  stellenwerk erhöhen Sie Ihre Chancen, eine Zusage für Ihr gewünschtes Praktikum zu finden.

  • Über die TU-eigenen Praktikumsprogramme, wie  z.B. IAESTE oder das Trans­atlan­tic Ruhr Fellowship, bringen wir Sie mit Arbeitgebern weltweit in Ver­bin­dung.

  • Mit Stipendienprogrammen wie Erasmus und PROMOS helfen wir Ihnen, die Kos­ten zu senken und mehr vom Land und von der Kultur zu erleben.

Checkliste für Aus­lands­aufent­halte

Nichts vergessen!

© Sarah Treppner​/​TU Dort­mund

Kontakt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bo­chum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu er­rei­chen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu er­rei­chen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­tio­nen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.