Zum Inhalt
Fragen und Antworten

Die FAQs des Gästehauses

Hier finden Sie eine vorläufige Auswahl von Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs). 

Fragen und Antworten

Ihr Aufenthalt im Gästehaus

Im Gästehaus können Mitarbeiter*innen aus dem In-/ Ausland wohnen, die an der TU arbeiten / forschen. Eine ent­spre­chende Tätigkeitbescheinigung muss vor der Anmietung vorgezeigt wer­den.

Nein, BA- und MA-Stu­die­ren­de können nicht im Gästehaus wohnen. 

Der Bezug des Gästehauses ist auch mitten im Monat mög­lich. Die Miete wird dann anteilig berechnet. 

Wichtiger Hinweis: Der Aufenthalt muss mindestens zwei Wochen betragen. 

Die Anreise erfolgt nach persönlicher Absprache (Schlüsselübergabe). 

Die Abreise sollte am entsprechenden Tag bis 10.00 Uhr morgens geschehen.

Eine Stornierung der Reservierung ist mög­lich. Zurzeit fallen keine Storno-Gebühren an.

Die Kündigungfrist eines laufenden Vertrages ist von der Mietdauer abhängig. 

  • Bei Aufenthalt von 4 Wochen: mind. 14 Tage vorher
  • Bei Aufenthalt von 3 Monate: mind. 4 Wochen vorher
  • Bei Aufenthalt von 6 Monate: mind. 3 Monate vorher

Bitte klären Sie Einzelheiten mit der Gästehausverwaltung ab.

Die monatliche Miete wird auf das Bankkonto des Gästehauses überwiesen. Eine Barzahlung ist nicht mög­lich.

In der Regel wird bei der Anmiete von Wohnraum eine Mietkaution vom Vermieter verlangt, so auch hier im Gästehaus. Diese wird zu Beginn des Mietverhältnisses vom Mieter beim Vermieter hinterlegt und soll diesen gegenüber Mietschäden absichern. Nach Mietvertragsende oder Kündigung des Mietvertrages wird die Kaution zurückgezahlt, insofern keine Ansprüche des Vermieters mehr bestehen (z.B.: Mietschulden, ausstehende Reparaturen).

Die Mietkaution im Gästehaus beträgt eine Monatsmiete und ist mit der Zahlung der ersten Miete per Überweisung fällig.

Es gibt Briefkästen und Klingeln für jedes Apartment des Gästehauses, die man sofort nach sei­nem Einzug entsprechend beschriften sollte. 

Vor dem Auszug aus dem Gästehaus in eine andere Wohnung sollte man an den nötigen Stellen die hinterlegte Adresse ändern.

Wenn nicht rechtzeitig daran gedacht oder es an einigen Stellen übersehen wurde, gibt es die Möglichkeit für einen begrenzten Zeitraum einen Nachsendeauftrag bei der Deut­schen Post anzulegen. Damit wird zukünftige Post, die noch an die Adresse im Gästehaus adressiert ist, direkt an die neue Adresse weitergeleitet.

 

Die Wohnungsgeberbestätigung wird grundsätzlich für alle Gastwissenschaftler*innen automatisch ausgestellt. 

Grundlegende In­for­ma­ti­onen zum The­ma Rundfunkbeitrag finden Sie auf der folgenden Webseite.

Ausführliche In­for­ma­ti­onen zum The­ma Rundfunkbeitrag und eine detaillierte Anleitung zum Ausfüllen der benötigten Formulare für Personen ohne Deutsch­kennt­nisse finden Sie im folgenden englischsprachigen Dokument. 

 

Es gibt keine Parkplätze für Autos auf dem Grundstück des Gästehauses. In der Tiefgarage des Hauses sind Fahrradstellplätze vorhanden. 

Ja, Fernseher sind in den Apartments vorhanden. Für die Nutzung fallen keine weiteren Kosten an.

Im Gästehaus hat man Zugang zum kostenfreien WLAN der TU Dort­mund. Den Zugang dazu erhalten Sie über Ihren persönlichen Uni-Account. Sollten Sie noch keinen Uni-Account haben, erkundigen Sie sich gerne bei den Welcome Services nach einem Gast-Account. 

Ja, die Gästehausverwaltung beauftragt eine Firma, die alle zwei Wochen den Wäschewechsel vornimmt.

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie die diesbezüglichen In­for­ma­ti­onen in den Hausregeln.

Nein, im Gästehaus sind keine Gemeinschafträume vorhanden.

Nein, da das Gästehaus lediglich über ein Treppenhaus verfügt. 

Dem Gästehaus stehen zwei Babybetten zur Ver­fü­gung. Bei Bedarf sollte vorher abgeklärt wer­den, ob die Betten gerade in Benutzung sind. 
Zurzeit steht kein mobiles Bett für ältere Kleinkinder zur Ver­fü­gung

Nein, leider ist das Mitbringen eines Haustieres nicht gestattet.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.