Zum Inhalt
Die Metropolregion New York erleben!

Transatlantic Ruhr Fellowship

Freiheitsstatue vor blauem Himmel © UA Ruhr Liaison Office New York

Studierende der Universitätsallianz Ruhr können jedes Jahr von August bis September ihre interkulturellen Kompetenzen in zwei Seminarwochen ausbauen und anschließend Praxiserfahrung in einem sechswöchigen Praktikum sammeln. Die Bewerbungsfrist endet meist Mitte November für den darauffolgenden Sommer.

Im Rahmen des Transatlantic Ruhr Fellowship Programms wird, vorbehaltlich der Mittelzusage, Studierenden der Universitätsallianz Ruhr die Möglichkeit geboten, Einblicke in die amerikanische Unternehmenskultur zu gewinnen und praktische Arbeitserfahrungen in der Metropolregion New York (New York, New Jersey, Pennsylvania, Connecticut) zu sammeln.

Das Programm

Ab Ende Juli/Anfang August werden die Transatlantic Ruhr Fellows zunächst an einer einwöchigen Summer School zum Thema Global Markets and Entrepreneurship und danach in New York City an einem einwöchigen Skills Seminar teilnehmen. Anschließend folgt ein sechswöchiges Praktikum in einem renommierten US-Unternehmen oder einer internationalen Organisation in der Metropolregion New York.

Voraussichtlicher Programmzeitraum 2023:  24. Juli - 17. September

Die Seminare in den ersten zwei Wochen decken folgende Schwerpunkte ab:

  • interkulturelle Kommunikation
  • Entrepreneurship
  • Einführung in die Unterschiede zwischen amerikanischer und deutscher Unternehmenskultur
  • Workshop zur Entwicklung der Führungskompetenz
  • Karriereberatung
  • Talent Management
  • Diversität am Arbeitsplatz
  • Arbeitsrechtliche Grundlagen in den USA
  • Arbeit im 21. Jahrhundert

Voraussetzungen

Sie sind im Sommersemester an einer der drei UA Ruhr Universitäten (Ruhr-Universität Bochum, TU Dortmund, Universität Duisburg-Essen) in den Ingenieur-, Natur-, Wirtschafts-, Geistes- oder Sozialwissenschaften eingeschrieben (Bachelor oder Master).

Sie haben Interesse an einem interkulturellen Umfeld und möchten die internationale Arbeitswelt in der New Yorker Metropolregion kennen lernen und Ihre Netzwerke erweitern.

Sie besitzen gute Englischkenntnisse. (mindestens CEFR Niveau B2; entspricht Abiturniveau)

Auf der UA Ruhr Liaison Office Webseite finden Sie die aktuelle Ausschreibung und Informationen über das Programm in den Vorjahren.


Bewerbung und Ablauf

Für den Sommer 2023 bewerben Sie sich bis zum 15. November 2022.

  • ein englisches Motivationsschreiben* von maximal 2 Seiten
  • ein amerikanischer Lebenslauf* (resume)
  • ein offizieller Sprachnachweis für Englisch auf B2-Niveau oder höher
    (z.B. Abiturzeugnis, TOEFL, DAAD-Nachweis - etwas ältere Zeugnisse werden auch akzeptiert)
  • eine Übersicht Ihrer bisherigen akademischen Leistungen
    (z.B. BOSS-Ausdruck, Kopien vom Studienbuch/von Scheinen, möglichst auf Englisch)
    Siehe zum Beispiel unsere Informationen zum Transcript of Records in der Checkliste für Auslandsaufenthalte, falls Ihre Leistungen im BOSS nicht auf Englisch angezeigt werden.
  • eine aktuelle Studienbescheinigung (Englisch)
  • ein Gutachten/Empfehlungsschreiben von einer Lehrkraft oder Professor*in aus Ihrer Fakultät (möglichst auf Englisch)

*Sowohl das Motivationsschreiben als auch der Lebenslauf müssen auf Englisch verfasst werden. (Nutzen Sie die Tipps zur Erstellung einer Bewerbung für den nordamerikanischen Bereich sowie die Workshops vom stellenwerk zu diesem Thema)

Bewerbungen bitte als ein PDF-Dokument und per E-Mail an das UA Ruhr-Verbindungsbüro in New York senden:

Priya S. Nayar
Executive Director
UA Ruhr Liaison Office New York
871 United Nations Plaza
New York, NY 10017
Tel.: +1 (212) 758-3384
E-Mail: ruhrfellows@ uaruhr.de

Sie erhalten folgende Leistungen im Programm:

  • Reise- und Aufenthaltskostenzuschuss in Form eines Stipendiums in Höhe von 2.275 (2023)
  • Einwöchige Summer School zum Thema „Global Markets and Entrepreneurship“ (inkl. Unterkunft und Exkursionen)
  • Einwöchiges „Skills Seminar” in New York City (inkl. Unterkunft, Exkursionen und Rahmenprogramm)
  • Einleitung des Antragsverfahrens für das J1-Visum inkl. Übernahme der Gebühr für die Ausstellung des DS-2019-Formulars
  • Vermittlung eines Praktikums an einem Unternehmen in der Metropolregion New York

Ein Eigenanteil von ca. 500 EUR pro Teilnehmende ist vor Antritt des Programms zu leisten, um Ihren Platz zu reservieren. Ebenso übernehmen die Teilnehmer die Kosten für die Gruppenversicherung des DAAD (ca. 38 EUR pro Monat) sowie die SEVIS- und Konsulatsgebühren für das J1-Visum.

Beachten Sie auch, dass die Lebenshaltungskosten in dieser Region enorm hoch sind. Trotz Stipendium und Übernahme von einigen Kosten durch die UA Ruhr müssen Sie mit hohen Kosten für Miete und Verpflegung rechnen.

Kontakt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.