To content
All Options for Financial Aid

Scholarships

Companies often expect candidates to be flexible and spontaneous. No matter how early you start looking for an internship, the final decision from the company may come at the last minute, but some scholarship programs for internships have somewhat flexible deadlines.

Life abroad can be expensive! You don't just have additional expenses for the flight, visa and activities in your host country, but you also need to consider that the cost of living in general can be much higher. Set yourself a budget from the very beginning to avoid any negative surprises. The German Academic Exchange Service (DAAD) has detailed information about the cost of living in all countries across the world. (in German)

How Expensive Will My Stay Abroad Be?

Scholarships from TU Dortmund University

Erasmus+ Scholarship

The Erasmus+ program does not just fund studies abroad, but also internships of at least two months in most European countries. You will typically need to find the internship on your own, but the International Office can assist during your search for a position. Since applications for funding can be turned in up to one month in advance of the internship start, this program is usually the simplest option to fund an internship in Europe. 

PROMOS Scholarship

PROMOS, a scholarship program funded by the DAAD and the BMBF, awards scholarships for internships from six weeks in all countries that do not participate in the Erasmus+ program. Due to the longer preparation time for internships in most of these countries, applications should be turned in about four to six months before the start of the internship (please note the deadlines). 

Scholarship Advising at TU Dortmund University

A stay abroad can also be made possible through a regular scholarship for your studies here at TU Dortmund University. For all questions about other scholarships for your studies at TU Dortmund University please contact the scholarship advising team (page in German).

The International Office also provides information specifically about scholarships for international students.


Educational Loans

Please note that many of these loans programs are only available to German citizens or permanent residents of Germany.

Certain people may apply for AuslandsBAföG for an internship of at least 12 weeks, even if you do not receive BAföG in Germany. However, there are several requirements that have to be fulfilled in order to receive AuslandsBAföG for an internship abroad.

The Darlehenskasse der Studierendenwerke (Daka)  awards student loans for studies in Germany, but also for stays abroad.

The KfW Bank offers student loans with very low interest rates.

The Centrum für Hochschulentwicklung  regularly publishes a loan check, in which loans from private banks are compared.


Foundations and Scholarship Databases (in German)

Diese Stiftungssuche umfasst Stiftungen mit eigener Internetpräsenz, die in Deutschland tätig sind und in den unten genannten Aufgabenbereichen Mittel bereitstellen. Diese Bereiche orientieren sich an den geltenden Abgabenrichtlinien (§ 51 ff. AO), wurden jedoch aus technischen Gründen zusammengefasst. Sie erhalten Informationen über die gemeinnützigen Aufgaben, Möglichkeiten der Antragstellung sowie Links zu den einzelnen Stiftungen.

Das 2001 gestartete Carlo-Schmid-Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Robert Bosch Stiftung finanziert und vom DAAD und der Studienstiftung des deutschen Volkes gemeinsam durchgeführt. Das Ziel des Programms - angeboten in zwei Programmlinien - ist es, Voraussetzungen und Chancen von qualifizierten Studierenden und Graduierten für eine spätere Tätigkeit im internationalen Bereich zu verbessern. Bewerber können sich entweder

  1. in Eigeninitiative ein entsprechendes Praktikum suchen, das durch ein Stipendium unterstützt wird (3-6 Monate),
  2. oder sich um eines der zahlreichen Praktikumsangebote bewerben, die das Programm ausschreibt (4-10 Monate).

Teilnehmer des Programms erhalten ein monatliches Lebenshaltungsstipendium sowie eine Reisekostenpauschale. Zusätzlich zur finanziellen Unterstützung wird ein begleitendes Programm aus Sommerseminaren und Auslands- und Alumni-Veranstaltungen angeboten.

Die Bewerbungsfrist ist idR im Februar.

Als größte deutsche Förderungsorganisation für die internationale Hochschulzusammenarbeit vergibt der DAAD eine Vielzahl an Stipendien für Studierende, wie zum Beispiel  das „Lehramt.International“ Stipendium für Schulpraktika oder Fahrtkostenzuschüsse für Praktika im Rahmen von Vermittlungsprogrammen des DAADs.

Die Stipendiendatenbank des DAAD zeigt Ihnen die Stipendienprogramme, die für Sie in Frage kämen.

Das fabcing Stipendium zur Förderung nachhaltiger Auslandsaufenthalte steht studentischen Mitgliedern des Vereins zur Verfügung, die in einen Bachelor- oder Masterstudiengang der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen eingeschrieben sind. Ziel ist es, nachhaltige Auslandsaufenthalte zu unterstützen, insbesondere Auslandsaufenthalte außerhalb von Europa. Das Bewerbungsschreiben sollte daher auch ein Konzept zur nachhaltigen Gestaltung des geplanten Auslands-aufenthaltes enthalten. Stipendiat*innen erhalten bis zu 600 EUR. Das Stipendium ist in der Regel mit anderen Förderungen kombinierbar (z.B. PROMOS, Erasmus+). 

Lesen Sie die Erfahrungsberichte ehemaliger Stipendiat*innen durch, um Ideen zu sammeln.

FISITA bietet Studierenden der Ingenieurwissenschaften die Möglichkeit, sich für einen Reisekostenzuschuss für Übersee-Praktika zu bewerben. Förderfähige Praktika sind in der Automobilindustrie oder in Forschungsinstitutionen. Bewerber müssen Mitglieder in einem FISITA-Verein (z.B. VDI) sein.

Bewerbungsfristen sind immer am 31. März und 31. Oktober.

Die Haniel Stiftung vergibt Stipendien an deutsche Studierende und Graduierte in drei Stipendienprogrammen:

  • Auslandsstudium und Praktikum (Bewerbungsschluss: 15. November)
  • Kurzzeitstudium und Praktikum in Asien (Bewerbungsschluss: mindestens 3-4 Monate vor dem geplanten Auslandsaufenthalt)
  • Go East - Studium und Praktikum in Osteuropa (Bewerbungsschluss: mindestens 3-4 Monate vor dem geplanten Auslandsaufenthalt)

Die Heinrich J. Klein Förderstiftung verfolgt das Ziel der internationalen und wissenschaftlichen Zusammenarbeit. Der Zweck der Stiftung soll erreicht werden durch die Zuverfügungstellung von Stipendien für wissenschaftlich qualifizierende Aufenthalte im In- und Ausland. Die Förderstiftung appeliert vorallem an Studierende, von denen erwartet werden kann, dass sie sich zukünftig im Sinne der Zielsetzung der Stiftung einsetzen.

Bewerbungsschluss ist der 31. März.

MAWISTA ist ein Versicherungsunternehmen, welches sich auf Reiseversicherungen spezialisiert hat. Jedes Jahr vergibt es ein Stipendium für „Exoten“  - also Studenten/-innen, welche einen nicht ganz gewöhnlichen Werdegang hinter sich haben. Hierbei stehen nicht die Noten, sondern die Persönlichkeit und der persönliche Hintergrund des Bewerbers im Vordergrund. Das Stipendienprogramm nennt sich „Paradiesvogel gesucht“  und beinhaltet einen monatlichen Zuschuss über 12 Monate.

Bewerbungsschluss ist der 15. Januar.

Eine Stipendiendatenbank mit über 1.200 Fördermöglichkeiten.

Die Stipendiendatenbank des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Die Studienstiftung des deutschen Volkes bietet verschiedene Stipendienprogramme für Studierende aller Fächer an, u.a.:

  • China-Stipendien-Programm: In Zusammenarbeit mit der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung; Förderung eines Studienjahres in China mit integriertem Praktikum; einjährige sprachliche Vorbereitung in Deutschland; Ziel: Erwerb fundierter Sprach-, Landes- und Fachkenntnisse; sprachliche Vorkenntnisse erwünscht, aber nicht Bedingung;
    Bewerbungsschluss 30. April

Das Studienwerk bietet zusätzlich zum Newsletter und Veranstaltungen mit Japan-Bezug auch ein gefördertes Kurzprogramm mit Schnupperpraktikum, Japan erleben, an.

Das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz bietet ein interaktives Online-Tool und viele hilfreiche Artikel für alle Studierende, die in Frankreich studieren oder arbeiten möchten. Fragen zu Stipendien sowie zur Wohnungssuche, Krankenversicherung, Behördengängen, etc. werden hier beantwortet und Tipps für den Alltag gegeben.

Die zis Stiftung möchte Studierenden die Unabhängigkeit bieten und vergibt daher jährlich ca. 60 Stipendien unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Vorbildung, materiellen Lebensumständen oder schulischen Leistungen. Die Altersgrenze liegt bei 21 Jahren. Die Entscheidung wo es hingeht ist einem selbst überlassen und die Reise muss mindestens 4 Wochen dauern. Das Stipendienprogramm selbst beinhaltet einen einmaligen Zuschuss von 600 EUR. Im Gegenzug führen Sie ein Reisetagebuch und präsentieren am Ende einen Projektbericht oder ein Werkstück.

Bewerbungsschluss ist der 15. Februar für das laufende Jahr.

Ein ehemaliger Schüler aus dem Talentscouting berichtet auf der Stipendienkultur-Seite über das Zis-Reisestipendium und erzählt auch in einem Podcast über seine Erfahrungen.

Contact

Calendar

To event list

Location & approach

The campus of TU Dort­mund University is located close to interstate junction Dort­mund West, where the Sauerlandlinie A 45 (Frankfurt-Dort­mund) crosses the Ruhrschnellweg B 1 / A 40. The best interstate exit to take from A 45 is "Dort­mund-Eichlinghofen" (closer to Campus Süd), and from B 1 / A 40 "Dort­mund-Dorstfeld" (closer to Campus Nord). Signs for the uni­ver­si­ty are located at both exits. Also, there is a new exit before you pass over the B 1-bridge leading into Dort­mund.

To get from Campus Nord to Campus Süd by car, there is the connection via Vogelpothsweg/Baroper Straße. We recommend you leave your car on one of the parking lots at Campus Nord and use the H-Bahn (suspended monorail system), which conveniently connects the two campuses.

 

TU Dort­mund University has its own train station ("Dort­mund Uni­ver­si­tät"). From there, suburban trains (S-Bahn) leave for Dort­mund main station ("Dort­mund Hauptbahnhof") and Düsseldorf main station via the "Düsseldorf Airport Train Station" (take S-Bahn number 1, which leaves every 20 or 30 minutes). The uni­ver­si­ty is easily reached from Bochum, Essen, Mülheim an der Ruhr and Duisburg.

You can also take the bus or subway train from Dort­mund city to the uni­ver­si­ty: From Dort­mund main station, you can take any train bound for the Station "Stadtgarten", usually lines U41, U45, U 47 and U49. At "Stadtgarten" you switch trains and get on line U42 towards "Hombruch". Look out for the Station "An der Palmweide". From the bus stop just across the road, busses bound for TU Dort­mund University leave every ten minutes (445, 447 and 462). Another option is to take the subway routes U41, U45, U47 and U49 from Dort­mund main station to the stop "Dort­mund Kampstraße". From there, take U43 or U44 to the stop "Dort­mund Wittener Straße". Switch to bus line 447 and get off at "Dort­mund Uni­ver­si­tät S".

 

The H-Bahn is one of the hallmarks of TU Dort­mund University. There are two stations on Campus Nord. One ("Dort­mund Uni­ver­si­tät S") is directly located at the suburban train stop, which connects the uni­ver­si­ty directly with the city of Dort­mund and the rest of the Ruhr Area. Also from this station, there are connections to the "Technologiepark" and (via Campus Süd) Eichlinghofen. The other station is located at the dining hall at Campus Nord and offers a direct connection to Campus Süd every five minutes.

 

The AirportExpress is a fast and convenient means of transport from Dortmund Airport (DTM) to Dortmund Central Station, taking you there in little more than 20 minutes. From Dortmund Central Station, you can continue to the university campus by interurban railway (S-Bahn). A larger range of international flight connections is offered at Düsseldorf Airport (DUS), which is about 60 kilometres away and can be directly reached by S-Bahn from the university station.

 

The facilities of TU Dortmund University are spread over two campuses, the larger Campus North and the smaller Campus South. Additionally, some areas of the university are located in the adjacent "Technologiepark".

Site Map of TU Dort­mund University (Second Page in English)

Interactive map

The facilities of TU Dortmund University are spread over two campuses, the larger Campus North and the smaller Campus South. Additionally, some areas of the university are located in the adjacent "Technologiepark".

Campus Lageplan Zum Lageplan