Zum Inhalt

Neues Studierendenaustauschabkommen mit Texas A&M Uni­ver­sity

Eingang zur Universität Texas A&M © Texas A&M Uni­ver­sity

Die TU Dort­mund pflegt seit vie­len Jahren intensive Kooperationen mit Uni­ver­si­tä­ten in den USA - eine neue Ko­ope­ra­ti­on ist nun hinzugekommen!

Howdy, Aggies!

Texas A&M Uni­ver­sity wurde 1876 gegründet und war ursprünglich eine militärische Ein­rich­tung. Auch heute spielt das "Corps of Cadets" immer noch eine wichtige Rolle an der A&M. Seit 1965 ist die Mitgliedschaft im Corps auf freiwilliger Basis. Seitdem hat sich das Leben an der Texas A&M zu einer eklektischen aka­de­mischen Gemeinschaft mit tief verwurzelten Traditionen ent­wickelt, die noch aus der Anfangszeit stam­men. Der Cam­pus, der als Aggieland bekannt ist, be­her­bergt mehr als 69.000 Stu­die­ren­de und wei­tere 5.200 an ihren Zweiguniversitäten in Texas und in Katar. Ingesamt gibt es  über 1200 Studierendenorganisationen und Clubs und ins­ge­samt 34 Studierendensportvereine. Zusätzlich hat Texas A&M eines der größten intramuralen Programme der USA.

Texas A&M ist Mitglied der Southeastern Conference und konkurriert auf der NCAA Division 1-A Ebene in 20 Sportarten. Das Pro­gramm hat eine reiche Geschichte, die vielleicht eine der größten Traditionen in der College-Leichtathletik beinhaltet: Der 12. Mann. 

Im Herbst kön­nen Stu­die­ren­de ein American-College-Football-Spiel mit rund 110.000 Zuschauerinnen und Zuschauern erleben oder im Frühjahr an einer der vielfältigen kulturellen Ver­an­stal­tun­gen wie die Houston Livestock Show and Rodeo teilnehmen. 

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche neue Partnerschaft!

Mehr In­for­ma­ti­onen über Texas A&M Uni­ver­sity und Education Abroad

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.