Zum Inhalt
Internationale Karriere­messe 2021

„Internationale Karriere­messe verhilft zu unerwarteten Perspektiven“

Felix Stewing | Storm Reply GmbH, Dort­mund (Teil der international agierenden Reply Gruppe mit mehr als 10.000 Mitarbeiter*innen)

Als Felix Stewing bei der Internationalen Karriere­messe einen Termin bei der Storm Reply GmbH bekam, war er zunächst skeptisch – schließlich stand der Einstieg bei einem IT-Unternehmen für ihn als Absolvent der Wirtschaftswissenschaften nicht automatisch im Fokus. Doch diese Zweifel lösten sich im persönlichen Gespräch schnell auf und der Besuch der Messe wurde für beide Seiten zum vollen Erfolg.

Zwei Mitarbeiter der Storm Reply GmbH © Referat Internationales​/​TU Dortmund

„Die Chemie hat direkt gestimmt“, berichtet Felix Stewing. Nach dem Erstgespräch auf der Messe folgten weitere Gespräche mit der Geschäftsführung und anderen Abteilungen. „Bei Neueinstellungen achten wir darauf, dass es auch auf der Team-Ebene passt“, ergänzt Jan Krüger, Manager bei Storm Reply und Business Unit Manager der Abteilung von Felix Stewing. Auch ein US-amerikanischer Absolvent der TU Dortmund hätte nach dem Besuch der Karriere­messe fast zeitgleich mit Herrn Stewing anfangen sollen, jedoch kehrte er kurzfristig aus persönlichen Gründen in sein Heimatland zurück.

Mit seinem Arbeitsvertrag in der Tasche startete Felix Stewing rund drei Monate nach der Internationalen Karriere­messe seinen ersten Arbeitstag auf der Stadtkrone Ost in Dortmund. Seine Aufgaben liegen in der Pflege der sogenannten „Opportunities“, also der Kundenkontakte, aus denen Aufträge und Partnerschaften entstehen sollen. Daneben kümmert er sich auch um organisatorische Aufgaben und unterstützt beim Recruiting. Die Storm Reply GmbH vereint neben Entwickler*innen und Absolvent*innen aus dem MINT-Bereich auch Mitarbeiter*innen, die mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Blick die Dinge angehen. Positiv aufgefallen ist Felix Stewing die Fortbildungskultur bei seinem neuen Arbeitgeber: „Ich habe mein persönliches Jahresziel, welche Fortbildungen und Zertifikate ich absolvieren kann und arbeite mich so immer mehr in den IT-Bereich ein. Das Lernen hört auch nach der Uni nicht auf.“ 

Die Storm Reply GmbH plant erneut in diesem Jahr wieder an der Internationalen Karriere­messe teilzunehmen und hofft, dass der Besuch ähnlich erfolgreich wie 2021 verlaufen wird: „Im vergangenen Jahr waren die Absolvent*innen alle sehr gut vorbereitet“, so Jan Krüger. Den zukünftigen Absolvent*innen und Studierenden, die sich den Berufseinstieg über die Messe erleichtern wollen, rät Herr Stewing, vor allem Offenheit und Geduld mitzubringen: „Lasst euch nicht entmutigen, wenn die Termine, die ihr bekommt, auf den ersten Blick nicht zu euch passen sollten. Wenn man einen Termin beim Matching bekommen hat, werden auch Absolvent*innen aus diesem Bereich gesucht“.

Die nächste Internationale Karriere­messe findet am 27. Oktober 2022 im Internationalen Begegnungszentrum der TU Dortmund voraussichtlich als Präsenzveranstaltung statt.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.