Zum Inhalt
Co­ro­na

Checkliste für die Einreise

Auf dieser Seite haben wir alle wichtigen In­for­ma­ti­onen zusammengestellt, die Sie benötigen, wenn Sie jetzt nach Deutsch­land einreisen. Bitte lesen Sie ins­be­son­de­re die Punkte zur häus­li­chen Qua­ran­täne sorgfältig durch und folgen Sie den Anweisungen. Sollten Sie wei­tere Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise!

Mit Ausnahme einiger weniger Länder wurden die Ein­reise­be­schrän­kungen nach Deutsch­land von außerhalb der EU bis auf weiteres ver­längert. Sie können jedoch grundsätzlich unter be­stimm­ten Voraus­set­zun­gen nach Deutsch­land einreisen:

  • wenn Sie bereits einen ständigen Wohnsitz und einen Aufenthaltstitel in Deutsch­land haben und/oder
  • Ersteinreise zu Studienzwecken, wenn Sie eine Hochschulzulassung haben.

Was müssen Sie beachten?

  • Wenn Sie noch keinen festen Wohnsitz in Deutsch­land haben und aus einem Land kommen, für das Reise­be­schrän­kungen gelten: Sie dürfen nach Deutsch­land einreisen, wenn Sie eine Zulassung zum Fachstudium nachweisen können. Ein gesonderter Nachweis einer Präsenz­pflicht ist nicht mehr notwendig.
  • Aus­tausch­stu­die­rende: Kontaktieren Sie bitte diesbezüglich Ihre Ansprechperson im Referat Inter­natio­nales (Erasmus-Team | Übersee-Pro­gramm)

Ausführliche In­for­ma­ti­onen zur Einreise in die Bundesrepublik Deutsch­land finden Sie auf den folgenden Web­seiten:

Auswärtiges Amt: Corona­virus & Ein­reise­be­schrän­kungen

Bun­des­mi­nis­te­ri­um des Innern, für Bau und Heimat: Corona­virus-FAQs

Robert Koch-Institut

Bundesgesundheitsministerium

Landesregierung Nordrhein-Westfalen

TU Dort­mund

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Nach der Einreise aus einem Risikogebiet ist ein Co­ro­na-Test verpflichtend!

Wenn Sie sich in den 10 Tagen vor Ihrer Einreise nach Deutsch­land in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen Sie:

  • Sich nach der Einreise auf direktem Wege für 10 Tage in häusliche Qua­ran­täne begeben.
  • Dem zuständigen Ge­sund­heits­amt in Deutsch­land vor Ihrer Abreise aus dem Heimatland Ihre Wohnadresse mitteilen! Dies können Sie ganz einfach über dieses digitale Einreiseformular online erledigen. Den Nachweis darüber müssen Sie während Ihrer Reise bei sich tragen und den zuständigen Behörden vorzeigen, wenn nötig (z.B. Bundespolizei). Das Ge­sund­heits­amt kann mit dieser vorherigen Anmeldung überprüfen, ob Sie sich in Quaränte befinden oder nicht. Bei einem Verstoß droht ein hohes Bußgeld von bis zu 25.000 €.
  • Auch wenn Sie einen negativen Test aus Ihrem Heimatland mitbringen, müssen Sie sich erst einmal in Qua­ran­täne begeben und das zuständige Ge­sund­heits­amt kontaktieren. Dies gilt auch, wenn Sie 10 Tage nach der Einreise Symptome haben, die im Zuge einer SARS-CoV-2-Infektion auf­tre­ten. Der Nachweis muss durch einen Test auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Corona­virus SARS-CoV-2 erbracht wer­den.
  • Auf dem Heimweg vom Flughafen/Bahnhof sollte jeder enge Kontakt mit anderen Personen vermieden wer­den, es gelten die AHA+-Maß­nahmen: Abstand, Hygiene, Alltagsmaske+.
  • Ein Test auf SARS-CoV-2 kann von Ärzten oder vom Ge­sund­heits­amt veranlasst wer­den.

Bitte in­for­mie­ren Sie sich hier vorab selbstständig über die gültige Coronaeinreiseverordnung. Die Liste der Länder, die als Ri­si­ko­ge­biete gelten, ist auf der Webseite des Robert Koch-Instituts veröffentlicht und wird regelmäßig aktualisiert.

Wichtige In­for­ma­ti­onen zu diesem The­ma finden Sie auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums.

  • Die Qua­ran­täne beginnt am Tag der Einreise und dauert bis zu 10 Tage.
  • Die Zeit der häus­li­chen Qua­ran­täne wird in Ihrer eigenen Unterkunft verbracht.
  • Es ist Ihnen nicht gestattet, Ihre Wohnung/Ihr Zimmer ohne die Zustimmung des Gesundheitsamtes zu verlassen. Dies gilt auch für die Gemeinschaftsküche in den Wohnheimen.
  • Sie dürfen keinen Besuch von Personen empfangen, die nicht zu Ihrem eigenen Haushalt gehören, und Sie dürfen niemanden in Ihr Zimmer lassen.
  • Wenn Sie mit anderen Men­schen zusammenleben, halten Sie sich in ver­schie­de­nen Zimmern auf und teilen Sie keine Gegenstände wie Geschirr oder Handtücher.

Falls Sie nach Ihrer Ankunft in Deutsch­land in Qua­ran­täne müssen, ist es sehr wich­tig, dass Sie vorher eine angemessene Unterkunft buchen!

  • Fahren Sie nach Ihrer Ankunft in Deutsch­land direkt zu Ihrer Unterkunft. Wenn Sie ein Zimmer in einem der Wohnheime gemietet haben, setzen Sie sich bitte vorab mit den Hausmeistern des Gebäudes in Ver­bin­dung, um Datum und Uhrzeit der Schlüsselübergabe zu vereinbaren.
  • Aus­tausch­stu­die­rende: Kontaktieren Sie bitte diesbezüglich Ihre Ansprechperson im Referat Inter­natio­nales (Erasmus-Team | Übersee-Pro­gramm).
  • Bitte kontaktieren Sie uns so früh wie mög­lich, um uns über Ihre Ankunft in Dort­mund zu in­for­mie­ren. Wir wer­den Sie bestmöglich unterstützen! Kontakt per E-Mail an wasila.al-dubaitu-dortmundde und jenny.nguyentu-dortmundde.

Lebensmittel

  • Für Unter­stütz­ung beim Einkauf von Lebensmitteln können Sie sich an die FreiwilligenAgentur Dort­mund wenden.
    Die Agentur wird Sie mit einem Frei­wil­li­gen verbinden, der für Sie Lebensmittel und Dinge des täglichen Bedarfs einkauft. Sie müssen die Lebensmittel im Voraus bezahlen, der Service ist kostenlos.
  • Zubereitete Spei­sen können direkt bei einigen Restaurants oder Imbissen bestellt wer­den (schauen Sie auf die Web­seiten der Restaurants in Ihrer Umgebung!).
  • Einige Supermärkte in Dort­mund liefern Lebensmittel nach Hause. Bitte wenden Sie sich für wei­tere In­for­ma­ti­onen hierzu an erasmustu-dortmundde.


Social Media-Kanäle

Halten Sie sich über unsere Social Media-Kanäle auf Facebook und Instagram auf dem Laufenden. Wir in­for­mie­ren Sie über Neuigkeiten an der TU Dort­mund, Online-Ver­an­stal­tun­gen und vieles mehr!

Kontakt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.