Zum Inhalt
Be­wer­bung zum Fachstudium

Be­wer­bung zu ei­nem höheren Fach­se­mes­ter

Nachfolgend er­hal­ten Sie wich­ti­ge In­for­ma­ti­onen zur Be­wer­bung für einen Stu­di­en­gang im höheren Fach­se­mes­ter.

Nehmen Sie sich die Zeit und lesen Sie die nachfolgenden In­for­ma­ti­onen bitte aufmerksam durch, da viele grundsätzliche Dinge erläutert wer­den, die für Ihre Be­wer­bung wich­tig sind!

Es gibt ver­schie­de­ne Wege, um sich für ein höheres Fach­se­mes­ter an der TU Dort­mund zu bewerben. Welcher Bewerbungsweg für Sie persönlich der richtige ist, hängt von Ihrem Studienwunsch, Ihrer Staatsangehörigkeit und Ihren Bildungsnachweisen ab.

Beachten Sie: Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die ih­re Hochschul­zugangs­berechtigung (HZB) und Ihre Studienleistungen in Deutsch­land erworben haben, müs­sen sich für die Be­wer­bung und Einschreibung in ein höheres Fach­se­mes­ter mit dem Stu­die­ren­den­sekretariat in Ver­bin­dung  setzen.

Was bedeutet „höheres Fach­se­mes­ter“?

Als „höhere Fach­se­mes­ter“ gelten alle Fach­se­mes­ter eines Studiengangs oder -faches grö­ßer 1. Wenn Sie also bereits an der TU Dort­mund oder an einer anderen Hoch­schu­le studiert und auch Leis­tun­gen erbracht haben, kön­nen Sie die An­er­ken­nung der Leis­tun­gen und auf dieser Basis die Einstufung in ein höheres Fach­se­mes­ter beantragen.

Hierbei gilt für viele Stu­di­en­gän­ge die sog. Studiengangjahresregelung (Stu­dien­start immer nur im Win­ter­semester). Folglich kann eine Einstufung innerhalb der Regel­studien­zeit im Win­ter­semester nur in ungerade Fach­se­mes­ter und im Sommer­semester nur in gerade Fach­se­mes­ter erfolgen.

Es gibt an der TU Dort­mund Stu­di­en­gän­ge und -fächer, die im höheren Fach­se­mes­ter zulassungsbeschränkt sind. Ob eine Zulassungsbeschränkung für einen Stu­di­en­gang oder ein Studienfach besteht, kön­nen Sie unserer Über­sicht des Studienangebots entnehmen. Bei Fragen zum Stu­di­en­an­ge­bot nut­zen Sie bitte die Be­ra­tungs­an­ge­bote der TU Dort­mund.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular oder telefonisch.

Telefonische Anfragen: +49 (0) 231 755-6349

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.