Zum Inhalt

StartSmart - das Spiel für internationale Studienanfänger*innen

Spielend leicht den Studieneinstieg meistern!

Neu an der TU Dortmund? Dann spielen Sie unser "StartSmart"-Spiel auf dem Handy und erhalten Sie ganz nebenbei viele nützliche Infos zum Studienstart! Gemeinsam mit ihrem Avatar lösen Sie Aufgaben und Fragen zum Studienstart und erhalten eine Vielzahl von Links und Videos zum Studien- und Lebensalltag an der TU Dortmund.

Wie hilft mir StartSmart beim Studienstart?

Ihr Avatar hat jeden Tag Fragen rund ums Studium an der TU Dortmund. Zusammen helfen Ihnen die Videos von vielen  Ansprechpartner*innen der Uni: Erfahrene internationale Studierende, Studienberater*innen, Mitarbeiter*innen von Fakultäten, des Fremdsprachenzentrums, des AStA, des Referat Internationales oder der Ausländerbehörde Dortmund.

Damit lernen Sie 25 Tage lang die Uni ein bisschen besser kennen.

Eine Schatzsuche ist ebenfalls eingebaut - für alle, die schon in Dortmund angekommen sind und den Campus erkunden wollen.

Wie spiele ich mit?

Alle internationalen Studienanfänger*innen erhalten über einen QR-Code den Zugang zum Spiel StartSmart. Man meldet sich mit dem Uni-Account an, wählt Englisch oder Deutsch als Sprache aus und sucht sich einen von drei Avataren aus, denen man ab jetzt helfen kann.

Eine Archiv-Funktion erleichtert es, auch nach dem Spiel oder einfach zwischendurch Inhalte nochmal nachzuschauen.

Spielt jetzt mit!

StartSmart spielen

© Roland Baege​/​TU Dortmund

Welche Infos bekomme ich denn?

25 Tage, 25 Themen - immerhin gibt es mit Beginn des Studiums vieles Neues. Dazu gehören zum Beispiel Fragen wie:

  • Was muss ich nach der Einschreibung nochmal alles tun?
  • Wo bekomme ich Infos rund um das Thema Sprachen, z.B. Deutsch lernen während des Studiums?
  • Was würden mir erfahrene Studierende der TU Dortmund raten?
  • Was sollte ich zum Thema Versicherungen, Finanzierung des Studiums oder zur Rückmeldung nach dem ersten Semester wissen?
  • Welche Portale und Plattformen sind fürs Studium an der TU Dortmund wichtig? Was ist der Unterschied zwischen moodle, BOSS und LSF?
  • Was bieten mir Hochschuleinrichtungen wie der Hochschulsport, warum ist die TU-App nützlich und was macht eigentlich der AStA? Und was waren nochmal Fachschaften...?

und noch einige mehr - insgesamt 25 Themen mit kurzen, informativen Videos, Links und Tipps.

Ab wann geht es los?

Ab dem 20. September 2022! Man kann jederzeit einsteigen und das Spiel im eigenen Tempo spielen. Aber: Der letzte Tag, um das Spiel im Wintersemester 2022/2023 zu beginnen, ist der 14. November 2022 - also legt los!

Also dann, viel Spaß beim Spielen!

 

Wer hat das Spiel entwickelt?

Entwickelt und umgesetzt wurde StartSmart gemeinsam vom Referat Internationales (Team „Degree Seeking Students“) und dem ITMC der TU Dortmund (Team „CC Development“ und Team „Medienservices“ ) und geht erstmalig zum Wintersemester 2022/2023 an den Start.

Start Smart ist Teil der Maßnahme "Digitalisierung von bestehenden Services für internationale Studierende" des Pharus-Projekts des Referats Internationales. Dieses wird von 2020 bis 2022 gefördert aus dem DAAD-Programm DAAD-Pro­gramm „NRWege Leuchttürme - Projekte zur nachhaltigen In­ter­na­ti­o­na­li­sie­rung der Hoch­schu­len in Nordrhein-Westfalen" mit Mitteln des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD).


Das könnte Sie auch interessieren

Rund um den Studienstart für internationale Studierende:

Kontakt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.