Zum Inhalt
Masterbewerbung

Bewerbungsinformationen für EU/EWR-Staatsangehörige

Sie haben eine EU/EWR-Staatsangehörigkeit und einen ausländischen Hochschulabschluss oder keine EU/EWR-Staatsangehörigkeit und haben Ihren grundständigen Studienabschluss (z.B. Bachelor) in einem EU/EWR-Land erworben und möchten sich für einen Master­studien­gang im 1. Fachsemester bewerben?

Bewerbungszeiträume

Bewerbungszeitraum für das Sommer­semester

ca. 21. No­vem­ber bis Fristende: Die Fristen variieren je nach Fa­kul­tät und Stu­di­en­gang

Bewerbungszeitraum für das Winter­semester

ca. 15. März bis Fristende: Die Fristen variieren je nach Fa­kul­tät und Stu­di­en­gang

Informationen zur verlängerten Bewerbung/Einschreibung bis zum 31.10.2022 für einige Studiengänge

Bewerbungszeitraum für das Winter­semester

1. Februar bis 15. März (Ausschlussfrist)

Bewerbungszeitraum für das Winter­semester

1. Februar bis 7. Oktober (Ausschlussfrist)

Weitere Informationen

Bitte stellen Sie den Antrag auf Zulassung zum Studium form- und fristgerecht über unsere Online-Bewerbung. Laden Sie alle bewerbungsrelevanten Dokumente in der Online-Bewerbung hoch. Es ist nicht erforderlich Dokumente postalisch an uns zu schicken.

Alternativ können Sie unseren Antrag auf Zulassung zum Studium nutzen. Bitte reichen Sie uns Ihre Bewerbung in diesem Fall postalisch oder per E-Mail ein.

Zwingend einzureichende Unterlagen

  • Höchstes Schulabschlusszeugnis
  • Fächer- und Notenübersicht des höchsten Schulabschlusszeugnisses
  • Fächer- und Notenübersichten Ihres Studiums
  • Abschlussurkunde Ihres Studiums
  • Informationen zum Notensystem Ihrer Hoch­schu­le
  • Vereidigte Übersetzungen aller Dokumente in deutscher oder englischer Sprache

Zusätzlich zwingend einzureichende Unterlagen, wenn diese erworben wurden

  • Zeugnis über die Feststellungsprüfung
  • Nachweis der absolvierten Hochschulaufnahmeprüfung
  • Höchster Nachweis Ihrer Deutschkenntnisse
  • Bei Namensänderung: Urkunde über die Namensänderung

Zusätzlich zwingend für Studienbewerberinnen und –bewerber aus China, Vietnam oder Indien

  • APS-Zertifikat
  • Gruppen-APS werden aus­schließ­lich akzeptiert, wenn sie für die TU Dort­mund ausgestellt wurden.

zusätzlich zwingend für Stu­die­ren­de aus Pakistan:

  • HEC Attestation Stamp auf den Fächer- und Notenübersichten des bisherigen Studiums und dem Studienabschluss

zusätzlich zwingend einzureichende studiengangsspezifische Dokumente

  • Einzelne Stu­di­en­gän­ge fordern wei­tere studiengangsspezifische Dokumente. In­for­ma­ti­onen zu den Einschreibvoraussetzungen finden Sie hier.

[In alphabetischer Reihenfolge]

Advanced Methods in Particle Physics (IMAPP)

  • Nachweis über Kompetenzen in der englischen Sprache, die mindestens dem Niveau B2 des europäischen Referenzrahmens entsprechen müssen.

Architektur und Städtebau

  • Portfolio max. 10 Seiten A4 beidseitig bedruckt
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben

Automation and Robotics

  • Nachweis über Kom­pe­ten­zen in der englischen Spra­che, die min­des­tens dem Niveau C1 des eu­ro­pä­isch­en Referenzrahmens entsprechen müs­sen.

Bauingenieurwesen

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben

Chemical Biology

  • Nachweis über Kompetenzen in der englischen Sprache, die mindestens dem Niveau B2 des europäischen Referenzrahmens entsprechen müssen.

Chemistry

  • Nachweis über Kompetenzen in der englischen Sprache, die mindestens dem Niveau B2 des europäischen Referenzrahmens entsprechen müssen.

Data Science

  • Modulhandbücher der grundlegenden Mathematikveranstaltungen.
  • Nachweis über Kompetenzen in der englischen Sprache, die mindestens dem Niveau B2 des europäischen Referenzrahmens entsprechen müssen.
  • Zum Nachweis der besonderen fachlichen Eignung muss ein statistischer Bericht angefertigt und mit der Bewerbung eingereicht werden. Die Aufgabenstellung und weitere Hinweise findet sich in diesem Dokument: Aufgabe für den Bericht. Der angefertige Bericht muss gemeinsam mit den übrigen Bewerbungsunterlagen eingereicht werden.
  • Das Selbstauskunftsdokument Selbstauskunft muss ausgefüllt werden. Bitte achten Sie insbesondere darauf, das Dokument am Ende 2 mal zu unterschreiben.
  • Der Nachweis über die Durchführung des Online-Selbsteinschätzungstests. Bitte beachten Sie, dass die finale Punktzahl des Selbsteinschätzungstests dabei keinen Einfluss auf Ihre Zulassung hat. Die Bestätigung über die Teilnahme am Selbsteinschätzungstest erfolg über das Selbstauskunftsdokument.
  • Ausführliche Informationen finden Sie auf der Internetseite der Fakultät.

Econometrics

  • Nachweis über Kom­pe­ten­zen in der englischen Sprache, die mindestens dem Niveau B2 des europäischen Referenzrahmens entsprechen müssen.
  • Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme am Online-Self-Assessment-Test.
  • Ein akademischer Lebenslauf (Academic CV) über den akademischen Hintergrund im Hinblick auf den angestrebten Masterstudiengang Econometrics.
  • Ausführliche Informationen und eine Vorlage für den akademischen Lebenslauf sowie den Online-Self-Assessment-Test finden Sie auf der Website des Programms.
  • Bitte beachten Sie: Den Bewerbungsunterlagen ist zwingend der Nachweis über die Teilnahme an dem Online-Self-Assessment zur Reflexion des eigenen fachlichen Wissenstands und der fachlichen An­for­der­ungen im Master­studien­gang Econometrics beizufügen. Das Ergebnis des Tests hat jedoch keinen Einfluss auf eine mögliche Zulassungsentscheidung.

Economics & Jour­na­lis­mus

  • Nachweis sehr guter Kenntnisse der deutschen Sprache, beispielsweise durch die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH-2) oder eine äquivalente zertifizierte Ausbildung in der deutschen Sprache. 
  • Bitte beachten Sie: Hierbei handelt es sich um die Mindestanforderungen an die für den erfolgreichen Studienabschluss notwendigen Kenntnisse der deutschen Sprache. Insbesondere zur erfolgreichen Absolvierung der notwendigen Redaktionspraktika wird eine über die zuvor genannten Nachweise hinausgehende Kenntnis der deutschen Sprache dringend empfohlen. Es wird eine hohe Bereitschaft der Bewerberinnen und Bewerber vorausgesetzt, die bereits vorhandenen Sprachkenntnisse durch entsprechende Fort- und Weiterbildungsangebote stetig zu verbessern.

Empirische Mehrsprachigkeitsforschung

  • Neben Deutschkenntnissen, die für die Hochschulzulassung ausreichen, müssen Englischkenntnisse auf B2-Niveau sowie Kenntnisse einer weiteren Sprache auf B1-Niveau nachgewiesen werden. Es werden nicht alle Zertifikate akzeptiert. Ausführliche Informationen zu anerkannten Zertifikaten finden Sie auf der Internetseite des Studiengangs.

Immobilien und Baumanagement

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben

Journalistik

Kulturanalyse und Kulturvermittlung

  • Nachweis über Kom­pe­ten­zen in der englischen Sprache, die mindestens dem Niveau B1 des europäischen Referenzrahmens entsprechen müssen.

Manufacturing Technology

  • Nachweis über Kom­pe­ten­zen in der englischen Spra­che, die min­des­tens dem Niveau B2 des eu­ro­pä­isch­en Referenzrahmens entsprechen müs­sen.
  • Lebenslauf
  • Moti­va­tions­schreiben
  • drei Empfehlungsschreiben
  • Falls vorhanden: Graduate Record Examination (GRE)
  • Motivationsschreiben für die Bewerbung um ein Stipendium
  • Weiterführende In­for­ma­tio­nen zu den benötigten Dokumenten

Philosopihie und Politikwissenschaft

  • Persönliches Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben

Process Sys­tems Engineering

  • Nachweis über Kom­pe­ten­zen in der englischen Spra­che
  • Graduate Record Examination (GRE)
  • Lebenslauf
  • Moti­va­tions­schreiben
  • Zwei Empfehlungsschreiben
  • Weiterführende In­for­ma­tio­nen zu den benötigten Dokumenten

Religion, Ethics and Politics

Wissenschaftsjournalismus

 

Für die folgenden Studiengänge gelten abweichende Regelungen:

Wichtig: Bitte informieren Sie sich über die Bewerbung und über die Bewerbungszeiten und -fristen auf den jeweiligen Studiengangsseiten. Die Informationen auf dieser Seite betreffen nicht die oben genannten Master­studien­gänge.
 

Kontakt

Technische Universität Dortmund
Referat Internationales
- Zulassungsbereich -
Emil-Figge-Str. 61
44227 Dortmund

E-Mail-Anfragen
Schriftliche Anfragen kön­nen Sie an unsere E-Mail-Adresse senden.

Telefonische Anfragen

Mo / Di: 13:00 - 14:00 Uhr

Mi / Do: 11:00 - 12:00 Uhr

Aktuelle Informationen finden Sie unter Sprechzeiten.

Telefon: +49 (0) 231 755-6349
Bitte nutzen Sie für telefonische Anfragen ausschließlich die oben genannte Telefonnummer!

Sprechzeiten
Unsere aktuellen Sprechzeiten entnehmen Sie bitte dem Menüpunkt Sprechzeiten.

Haben Sie allgemeine Fragen zum Studium an der TU Dortmund und suchen nach den richtigen Ansprechpartner*innen? Dann nutzen Sie bitte unsere offene Sprechstunde  "Degree Seeking Students" via Zoom. Aktuelle Informationen finden Sie unter Sprechzeiten.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.