Zum Inhalt
Ausländerbehörde

Visum

Stu­die­ren­de aus Nicht-EU/EWR-Staaten (Drittstaaten)

Beachten Sie, dass Sie möglicherweise ein Visum für Deutsch­land benötigen, auch wenn Sie eine Aufenthaltsbewilligung eines anderen EU-Landes haben.

Bitte in­for­mie­ren Sie sich so früh wie mög­lich bei der Deut­schen Botschaft in Ihrer Heimat über die Einreisebedingungen und darüber, wel­che Dokumente Sie benötigen, um ein Visum zu beantragen. Bitte reichen Sie den Antrag auf ein Visum oder eine Aufenthaltsbewilligung noch in Ihrem Heimatland ein. Wichtige Hinweise und In­for­ma­ti­onen zur Beantragung Ihres Visums finden Sie auf der Web­sei­te von Studieren in Deutsch­land.

Erforderlich Unterlagen zur Beantragung des Visums:

  • gültiger Reisepass, biometrische Passfotos
  • eine in Deutsch­land anerkannte Hochschul­zugangs­berechtigung (Abiturzeugnis oder entsprechendes Äquivalent)
  • Nachweis über Ihre bisherigen Studienleistungen
  • Finanzierungsnachweis
  • Zu­lassungs­bescheid der TU Dort­mund

Achtung: Die Bearbeitung von Visumsanträgen kann mehrere Wochen bis Monate in Anspruch nehmen. Bitte reichen Sie diese daher so früh wie mög­lich ein. Reisen Sie auf keinen Fall mit ei­nem „Besuchs- oder Touristenvisum“ (Schengen-Visum) nach Deutsch­land ein. Es kann nicht ver­längert wer­den und erlaubt nur einen höchs­tens dreimonatigen Besuchsaufenthalt. 

An­mel­dung bei der Ausländerbehörde

Alle Per­so­nen, die sich in Deutsch­land aufhalten, müs­sen innerhalb von drei Tagen nach Ankunft in Deutsch­land in der Ausländerbehörde ihren Wohnsitz an­mel­den.
Für einen Meldevorgang (z.B. einer An­mel­dung) kann auch eine Online-Terminreservierung vorgenommen wer­den, um lange Wartezeiten zu vermeiden. Alle er­for­der­lichen Unterlagen zur An­mel­dung nach ihrer Ankunft finden Sie auf der Web­sei­te des Ordnungsamts der Stadt Dort­mund.

Aufenthalt wäh­rend Beschäftigungssuche

Nachdem Sie ihr Stu­di­um er­folg­reich an der Uni­ver­si­tät ab­ge­schlos­sen haben, besteht die Mög­lich­keit einer Verlängerung Ihres erlaubten Aufenthalts. Dazu müs­sen Sie früh­zei­tig einen Aufenthaltstitel zur Beschäftigungssuche beantragen, mit dem Sie 18 Monate Zeit haben, um eine Ar­beit zu finden, die Ihrem Hochschulabschluss entspricht. Der Zeitrahmen von 18 Monaten beginnt, nachdem Sie Ihr letztes Prüfungsergebnis er­hal­ten haben und diesen Abschluss der Ausländerbehörden nachweisen konn­ten.

Tipp: Beginnen Sie früh­zei­tig mit der Jobsuche und vereinbaren Sie im Voraus einen Termin mit der Ausländerbehörde, um Ihren Aufenthalt zu planen.

 

Aufenthalt bei Be­schäf­ti­gung

Sollten Sie eine passende Stelle gefunden haben, müs­sen Sie die Ausländerbehörde darüber in­for­mie­ren und einen Aufenthaltstitel zu Beschäftigungszwecken beantragen. Als Nachweis benötigen Sie Dokumente, wie den Arbeitsvertrag und eine gesetzliche Kranken­ver­sicherung. Die Ausländerbehörde prüft im Anschluss, ob die Ar­beit Ihrem Abschluss entspricht und stellt gegebenenfalls den neuen Aufenthaltstitel aus.

Informieren Sie die Ausländerbehörde über Änderungen wäh­rend Ihres Aufenthalts, wenn…

  • Sie in das Auslandssemester reisen oder ein Urlaubssemester beantragen.
  • Sie eine Free-Lance Be­schäf­ti­gung auf­neh­men.
  • Sie Ihr Fachstudium oder Ihre Hoch­schu­le wechseln.
  • Sie Ihren nationalen Pass verlieren.
  • Sie die Verlängerung Ihres Visums verpasst haben.

Kontakt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.