Zum Inhalt
Finanzen

Stu­di­en­fi­nan­zie­rung

Lesen Sie über die Fi­nan­zie­rung Ihres Stu­di­ums vor der Einreise sowie wäh­rend des Stu­di­ums (Finanzierungsnachweis bei der Ausländerbehörde, Semesterticket, finanzielle Unter­stüt­zung durch Organisationen).

Die Fi­nan­zie­rung Ihres Stu­di­ums muss vor Einreise in die Bundesrepublik Deutsch­land sichergestellt sein, um ein Studierendenvisum §16 bei der Deut­schen Botschaft im Ausland zu beantragen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass eine Fi­nan­zie­rung des Studienaufenthaltes im Voraus durch ein Sperrkonto oder andere anerkannte Wege (z.B. Sti­pen­dium, Verpflichtungserklärung) gesichert wer­den muss und nicht durch eine Erwerbstätigkeit neben dem Stu­di­um mög­lich ist. Informieren Sie sich rechtzeitig bei der deut­schen Botschaft über die finanziellen Voraus­set­zun­gen Ihres Aus­lands­auf­ent­haltes.

Eine Be­schäf­ti­gung in beschränktem Umfang sowie die Ausübung studentischer Nebentätigkeiten ist gestattet (§16 Abs.3 AufenthG).

Da die Sicherung des Lebensunterhaltes eine Regelvoraussetzung für die Erteilung und Ver­län­ge­rung eines Aufenthaltstitels nach dem AufenthG 1 ist, kann davon nicht nach Ermessen abgesehen wer­den. Die Lebensunterhaltskosten sind in Dort­mund im Vergleich zu anderen Städten verhältnismäßig gering. Nach aktuellen Be­rech­nun­gen benötigt man zum Leben in NRW min­des­tens 853,00 €/Monat (inkl. Miete, Verpflegung, Fahrtkosten und Kranken­ver­sicherung; Freizeitunternehmungen nicht enthalten). Diesen Betrag in Höhe von 853,00 €/Monat, bzw. 10.236 €/Jahr, müs­sen Sie als Finanzierungsnachweis bei der Ausländerbehörde nach­wei­sen kön­nen. Der oben genannte Monatsbetrag muss für die Dauer des ge­sam­ten Stu­di­ums gesichert sein, da man nicht mit Sti­pen­di­en rechnen kann und nur unter be­stimm­ten Be­din­gun­gen neben dem Stu­di­um ar­bei­ten darf (mit Ausnahme der Semesterferien).

An der TU Dort­mund gibt es keine Studien­ge­büh­ren - fällig wird pro Se­mes­ter lediglich ein sozialer Bei­trag für das Stu­denten­werk und den All­ge­mei­nen Stu­die­ren­den­aus­schuss (AStA) (inkl. Semesterticket) in Höhe von 314,87 € (Stand: WS 2020/21). 

Kontakt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bo­chum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu er­rei­chen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu er­rei­chen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­tio­nen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.