Zum Inhalt
Finanzen

Stu­di­en­fi­nan­zie­rung

Lesen Sie über die Fi­nan­zie­rung Ihres Stu­di­ums vor der Einreise sowie wäh­rend des Stu­di­ums (Finanzierungsnachweis bei der Ausländerbehörde, Semesterticket, finanzielle Unter­stüt­zung durch Organisationen).

Die Fi­nan­zie­rung Ihres Stu­di­ums muss vor Einreise in die Bundesrepublik Deutsch­land sichergestellt sein, um ein Studierendenvisum §16 bei der Deut­schen Botschaft im Ausland zu beantragen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass eine Fi­nan­zie­rung des Studienaufenthaltes im Voraus durch ein Sperrkonto oder andere anerkannte Wege (z.B. Sti­pen­dium, Verpflichtungserklärung) gesichert wer­den muss und nicht durch eine Erwerbstätigkeit neben dem Stu­di­um mög­lich ist. Informieren Sie sich rechtzeitig bei der deut­schen Botschaft über die finanziellen Vo­raus­set­zun­gen Ihres Aus­lands­auf­ent­haltes.

Eine Be­schäf­ti­gung in beschränktem Umfang sowie die Ausübung studentischer Nebentätigkeiten ist gestattet (§16 Abs.3 AufenthG).

Da die Sicherung des Lebensunterhaltes eine Regelvoraussetzung für die Erteilung und Verlängerung eines Aufenthaltstitels nach dem AufenthG 1 ist, kann davon nicht nach Ermessen abgesehen wer­den. Die Lebensunterhaltskosten sind in Dort­mund im Vergleich zu anderen Städten verhältnismäßig gering. Nach aktuellen Be­rech­nun­gen benötigt man zum Leben in NRW min­des­tens 853,00 €/Monat (inkl. Miete, Verpflegung, Fahrtkosten und Kranken­ver­sicherung; Freizeitunternehmungen nicht enthalten). Diesen Betrag in Höhe von 853,00 €/Monat, bzw. 10.236 €/Jahr, müs­sen Sie als Finanzierungsnachweis bei der Ausländerbehörde nachweisen kön­nen. Der oben genannte Monatsbetrag muss für die Dauer des ge­sam­ten Stu­di­ums gesichert sein, da man nicht mit Sti­pen­di­en rechnen kann und nur unter be­stimm­ten Be­din­gun­gen neben dem Stu­di­um ar­bei­ten darf (mit Ausnahme der Semesterferien).

An der TU Dort­mund gibt es keine Studien­ge­büh­ren - fällig wird pro Se­mes­ter lediglich ein sozialer Beitrag für das Stu­denten­werk und den All­ge­mei­nen Stu­die­ren­den­aus­schuss (AStA) (inkl. Semesterticket) in Höhe von 314,87 € (Stand: WS 2020/21). 

Kontakt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.