Zum Inhalt
In­for­ma­ti­onen für Förderer

STIBET III Matching Funds

STIBET III Matching Funds ist ein För­der­pro­gramm des Deut­schen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Hierbei handelt es sich um ein Sti­pen­di­en- und Betreuungsprogramm für in­ter­na­ti­o­na­le Stu­die­ren­de und Doktoranden/-innen.

Das Ziel des Pro­gramms ist der Aufbau von Kooperationen zwischen Hoch­schu­len und wei­te­ren Drittmittelgebern sowie die Erhöhung der Gesamtzahl der Sti­pen­di­en für in­ter­na­ti­o­na­le Stu­die­ren­de und Doktoranden/-innen durch Einwerbung privater Drittmittel. Die Sti­pen­di­en kön­nen von den Hoch­schu­len eigenständig, innerhalb der Programmregelungen, an in­ter­na­ti­o­na­le Stu­die­ren­de und Doktoranden/-innen ver­ge­ben wer­den. Bei diesem Stipendienprogramm ist eine Be­tei­li­gung der Dritt­mit­tel­ge­ber mit 50% vorgesehen, wäh­rend vom DAAD die anderen 50% übernommen wer­den.

Mehrere Personen sitzen an einem Tisch und halten Stifte in den Händen © Dylan Gillis​/​Unsplash

Die Sti­pen­di­en kön­nen entweder als Studienabschluss-Sti­pen­dium oder als Sti­pen­dium für besonderes Engagement ver­ge­ben wer­den. Das Studienabschluss-Sti­pen­dium un­ter­stützt Stu­die­ren­de in der letzten Studienphase vor ihrem Abschluss. Das Sti­pen­dium für besonderes Engagement richtet sich an Stu­die­ren­de, die sich durch fachliche oder kulturelle Tätigkeiten be­son­ders engagieren und so einen Beitrag zur In­ter­na­ti­o­na­li­sie­rung leisten.

Weitere In­for­ma­ti­onen zum Pro­gramm finden Sie auf der Web­sei­te des DAAD.

Wichtige Information für in­ter­na­ti­o­na­le Stu­die­ren­de und Doktoranden/-innen

Eine Be­wer­bung ist noch nicht mög­lich.

Kontakt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.