Zum Inhalt
Informationen für Förderer

STIBET III Matching Funds

STIBET III Matching Funds ist ein Förderprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Hierbei handelt es sich um ein Stipendien- und Betreuungsprogramm für internationale Studierende und Doktoranden/-innen.

Das Ziel des Programms ist der Aufbau von Kooperationen zwischen Hochschulen und weiteren Drittmittelgebern sowie die Erhöhung der Gesamtzahl der Stipendien für internationale Studierende und Doktoranden/-innen durch Einwerbung privater Drittmittel. Die Stipendien können von den Hochschulen eigenständig, innerhalb der Programmregelungen, an internationale Studierende und Doktoranden/-innen vergeben werden. Bei diesem Stipendienprogramm ist eine Beteiligung der Drittmittelgeber mit 50% vorgesehen, während vom DAAD die anderen 50% übernommen werden.

Mehrere Personen sitzen an einem Tisch und halten Stifte in den Händen © Dylan Gillis​/​Unsplash

Die Stipendien können entweder als Studienabschluss-Stipendium oder als Stipendium für besonderes Engagement vergeben werden. Das Studienabschluss-Stipendium unterstützt Studierende in der letzten Studienphase vor ihrem Abschluss. Das Stipendium für besonderes Engagement richtet sich an Studierende, die sich durch fachliche oder kulturelle Tätigkeiten besonders engagieren und so einen Beitrag zur Internationalisierung leisten.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der Webseite des DAAD.

Wichtige Information für internationale Studierende und Doktoranden/-innen

Eine Bewerbung ist noch nicht möglich.

Kontakt

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.