Zum Inhalt
Sicher durch den (Forschungs-)Alltag

Versicherungen

Es gibt soziale Pflichtversicherungen sowie eine Reihe von freiwilligen Versicherungen für verschiedene Lebensbereiche. 

Soziale Pflichtversicherungen

Die sogenannte Sozialversicherung besteht aus den folgenden Teilversicherungen:

  • Krankenversicherung
  • Pflegeversicherung
  • Rentenversicherung
  • Arbeitslosenversicherung
  • Unfallversicherung

Weitere Informationen zur SozialversicherungEURAXESS Sozialversicherung

Krankenversicherung

Die Wahl der Krankenversicherung hängt unter anderem von der Finanzierung Ihres Aufenthalts ab.

Aufenthalt mit Arbeitsvertrag

Sobald Sie als Arbeitnehmer*in an der TU Dort­mund angestellt wer­den, sind Sie au­to­ma­tisch in allen Teilversicherungen abgesichert.
Bei welcher Krankenkasse Sie sich versichern lassen wol­len, kön­nen Sie frei ent­schei­den. Die Personalabteilung meldet Sie bei dieser Krankenkasse an und berechnet Ihren individuellen Versicherungsbeitrag. Arbeitsstelle und Arbeitnehmer*in tragen jeweils ungefähr die Hälfte der Beiträge, die ins­ge­samt ca. 40 % des Bruttogehaltes ausmachen. Ihr Anteil wird vom Gehalt einbehalten und ge­mein­sam mit dem Anteil Ihrer Arbeitsstelle an die Versicherung abgeführt.

Aufenthalt mit Sti­pen­dium

Bei ei­nem Sti­pen­dium ohne Abschluss eines Arbeitsvertrages ist man in der Regel von der gesetzlichen Sozialversicherungspflicht befreit. Aus den spezifischen Re­ge­lung­en des deut­schen Aufenthaltsrechts ergibt sich jedoch die Verpflichtung, für die erfolgreiche Beantragung eines Aufenthaltstitels den Nachweis des Abschlusses einer in Deutsch­land an­er­kann­ten Kranken­ver­sicherung vorzulegen. In aller Regel sind Sie deshalb vor Ihrer Einreise nach Deutsch­land zu dem Abschluss einer privaten Kranken­ver­sicherungverpflichtet.

Wichtiger Hinweis: Für EU-/EWR-Staatsangehörige und in anderen Ausnahmefällen ist es unter Umständen auch mög­lich, dass die Kranken­ver­sicherung des Heimatlandes in Deutsch­land anerkannt wird. Die An­er­ken­nung erfolgt durch die gesetzlichen Krankenkassen in Deutsch­land.

EURAXESS Private Krankenvollversicherung für Stipendiat*innen

Freiwillige Versicherungen: 

Es gibt eine Reihe von freiwilligen Versicherungen für verschiedene Lebensbereiche.

Besonders empfehlenswert ist eine private Haftpflichtversicherung. Sie leistet Schadensersatz, wenn durch Ihr Handeln andere Menschen oder das Eigentum anderer Menschen beschädigt werden. Sollten Sie im Falle eines von Ihnen verschuldeten Unfalls oder im Falle von Unachtsamkeit Schäden bei Personen oder deren Eigentum anrichten und nicht haftpflichtversichert sein, kann dies für Sie unter Umständen lebenslange Zahlungspflichten zur Folge haben.

Weitere Informationen: Verbraucherzentrale zu Versicherungen

Auf dieser Seite können wir lediglich Informationen zu diesem Thema zur Verfügung stellen, jedoch keine umfassende Beratung leisten oder Empfehlungen aussprechen.