Zum Inhalt
Praktikum an der IS Ruhr

Inter­natio­nales Schulpraktikum im Ruhrgebiet

Durch die Kooperation der TU Dort­mund mit der International School Ruhr (IS Ruhr) in Essen können auch Vollzeit-Schulpraktika in englischer Sprache für unsere bilateralen/universitären und ISEP-Austauschpartner organisiert werden. Die Absolvierung der Praktika ist sowohl in der Primar- als auch in der Sekundarstufe möglich. Creditpunkte können über die TU Dort­mund erworben werden.

Schüler im Klassenraum © Kuanish Reymbaev​/​Unsplash

Da die Regelsprache Englisch ist, müssen die Praktikanten/Praktikantinnen über ausgezeichnete Englischkenntnisse verfügen. Deutsche Sprach­kennt­nisse sind nicht er­for­der­lich. Das Praktikum steht Stu­die­ren­den in Studiengängen, die zum Unterrichten befähigen sowie anderen Fachrichtungen offen, die zu einer Beschäftigung in der Kinder- und Jugendarbeit qualifizieren.

Generell sind Praktika im Umfang von 4 Wochen bis 6 Monate möglich. Ein Praktikum in der Sekundarstufe sollte idealerweise 2-3 Monate dauern, ein Praktikum in der Pri­mar­stu­fe sollte einen längeren Zeitraum umfassen. Anfangs- und Endtermine sind flexibel, wir empfehlen jedoch, dass die Praktikanten/Praktikantinnen zunächst am 4-wöchigen Deutsch Intensivkurs teilnehmen, der im September und März kostenlos angeboten wird, bevor sie das Praktikum beginnen.

Ein Praktikum kann prinzipiell in allen von der Schule unterrichteten Fächer absolviert werden. Insbesondere seitens der Schule erwünscht ist die Unter­stütz­ung in den IB DP-Fächern (Klassen 11-12) Biologie, Mathe­matik, Chemie, Geschichte, Geographie, Englisch, Spanisch, Deutsch und Betriebswirtschaft.

Die Praktikanten/Praktikantinnen arbeiten in einem inter­natio­nalen Team von Pädagoginnen und Pädagogen im Primary Years Program (PYP), das eines der renommiertesten Bildungsprogramme der Welt ist.  Die Praktikanten/Praktikantinnen assistieren den Lehrerinnen/Lehrern im Klassenzimmer und begleiten die tägliche Routine der jüngsten Schü­ler­in­nen/Schüler. Die Praktikanten/ Praktikantinnen erhalten wertvolle Einblicke in die Unterrichtsplanung und lernen die Ansätze der IS Ruhr (Untersuchungszyklen, Untersuchungseinheiten usw.) kennen. Ebenfalls vorgesehen ist die Teilnahme an internen beruflichen und gemeinsamen Planungstreffen.   

Die Praktikanten/Praktikantinnen arbeiten in einem erfahrenen Team internationaler Pädagoginnen/Pädagogen und erhalten Einblicke in das Cambridge IGCSE-Pro­gramm (die beliebtesten inter­natio­nalen Qualifikationen für 14-16-Jährige) sowie in das International Baccalaureate Diploma Program (ein angesehenes voruniversitäres Pro­gramm, das von führenden Universitäten weltweit anerkannt wird). Neben diesen inter­natio­nalen Programmen lernen die Praktikanten/Praktikantinnen die einzigartigen SBW-Ansätze kennen, die von der Muttergesellschaft in der Schweiz entwickelt wurden: autonomes Ler­nen, Coaching und Stundenkomprimierung. Die Praktikanten/Praktikantinnen unterstützen die SY-Lehrer bei ihren täglichen Aufgaben und nehmen aktive am Unterricht, an autonomen Lernphasen usw. teil. Die SY-Lehrer geben Einblicke in die Unterrichts- und Lehrplanung und vermitteln den Praktikanten/Praktikantinnen reale Unterrichtserfahrungen an einer Sekundarschule. Ebenfalls vorgesehen ist die Teilnahme an internen beruflichen und gemeinsamen Planungstreffen.   

Praktikantinnen/Praktikanten sind als Stu­die­ren­de an der TU Dort­mund eingeschrieben und erhalten die gleichen Leistungen wie Aus­tausch­stu­die­rende. Die Praktikanten/Praktikantinnen können auch 1-2 Lehr­ver­an­stal­tun­gen an der TU Dort­mund besuchen, sofern diese nicht mit den Unterrichtszeiten zusammenfallen.

International Schule Ruhr (IS Ruhr)

Die International School Ruhr widmet sich der Förderung des forschenden Lernens und den pädagogischen Ansätzen der SBW Haus des Lernens sowie des International Baccalaureate. In diesem Sinne fokussiert die Schule auf den Aufbau dauerhafter Beziehungen, um ihre Erfahrungen und ihr Wissen mit zukünftigen Lehrerinnen und Lehrern zu teilen, die ihre Laufbahn im Bildungswesen beginnen. 

Bewerben Sie sich über den regulären Antrag für Aus­tausch­stu­die­rende

Bewerbung Schulpraktikum

Kontakt

Koordination Praktikum

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen können Sie den Lageplänen entnehmen.