Zum Inhalt

Fra­gen & Antworten (FAQ)

Falls Sie Fra­gen zum Aus­tausch an der TU Dort­mund haben, schauen Sie doch einmal hier unter den FAQs.

An­sprech­per­so­nen

Bei administrativen Fra­gen wenden Sie sich bitte an das Team der Koordination für Erasmus-Aus­tausch­stu­die­rende (erasmustu-dortmundde).

Bei aka­de­mischen Fra­gen wenden Sie sich bitte an Ihre Fakultätskoordinatorin bzw. Ihren Fakultätskoordinator.

Sie finden die Kon­takt­da­ten Ihrer bzw. Ihres Fakultätskoordinierenden sowohl in der allgemeinen Informations-E-Mail als auch in der Willkommens-E-Mail, die Sie vom Re­fe­rat Inter­natio­nales der TU Dort­mund er­hal­ten haben.

Stu­di­um | Kurse

Eine Auflistung der Fa­kul­tä­ten, Stu­di­en­gän­ge und Kurse an der TU Dort­mund finden Sie auf unserer Web­sei­te Kurskatalog.

Sie sollten über­wie­gend solche Fach-Kurse wählen, die in der Fa­kul­tät an­ge­bo­ten wer­den, in der Sie als Erasmus-Aus­tausch­stu­die­rende/r angenommen wurden.

Ob Sie er­gän­zend Fach-Kurse aus anderen Fa­kul­tä­ten wählen kön­nen, besprechen Sie bitte mit der/dem Fakultätskoordinierenden. Sie finden die Kon­takt­da­ten Ihrer bzw. Ihres Fakultätskoordinierenden sowohl in der allgemeinen Informations-E-Mail als auch in der Willkommens-E-Mail, die Sie vom Re­fe­rat Inter­natio­nales der TU Dort­mund er­hal­ten haben.

Sollten Sie am Deutsch Intensivkurs teil­neh­men wol­len, kön­nen Sie diesen eben­falls im Learn­ing Agreement aufführen. Für die er­folg­reiche Absolvierung des Deutsch Intensivkurses er­hal­ten Sie 7 ECTS.

Semesterbegleitende Sprachkurse dürfen in der Regel nicht im Learn­ing Agreement aufgeführt wer­den, da die Teil­nah­me auf­grund der großen Nachfrage nicht ga­ran­tiert wer­den kann (eine Ausnahme kann nur geprüft wer­den, wenn ihr Studienverlaufsplan vorsieht, dass Sie exakt in dem Se­mes­ter, an dem Sie an der TU Dort­mund stu­die­ren, einen be­stimm­ten Sprachkurs belegen müs­sen). Unabhänging von der Angabe im Learn­ing Agreement kön­nen Sie sich aber nach Ihrer Ankunft auch für semesterbegleitende Sprachkurse an­mel­den.

Außerdem kön­nen Aus­tausch­stu­die­rende vereinzelt auch an Kursen der Ruhruniversitäten der Uni­ver­si­täts­allianz Ruhr (UA Ruhr) teil­neh­men.

Bitte kontaktieren Sie in allen aka­de­mischen Fra­gen Ihre Fakultätskoordinatorin bzw. Ihren Fakultätskoordinator.

Sie finden die Kon­takt­da­ten sowohl in der allgemeinen Informations-E-Mail als auch in der Willkommens-E-Mail, die Sie vom Re­fe­rat Inter­natio­nales der TU Dort­mund er­hal­ten haben.

In­for­ma­ti­onen zum Deutsch Intensivkurs finden Sie hier.

In­for­ma­ti­onen zu den semesterbegleitenden Sprachkursen finden Sie hier.

Das Transcript of Records (ToR) wird nicht au­to­ma­tisch ausgestellt. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrer/IhremFakultätskoordinierenden und reichen Sie bei ihr/ihm die Kursbescheinigungen aller be­such­ten Kurse und Prüfungen ein, um Ihr ToR zu er­hal­ten. Auch wenn Sie wissen, dass einige Prüfungsergebnisse zum Zeitpunkt Ihrer Abreise noch nicht vorliegen, wenden Sie sich bitte an Ihre/n Fakultätskoordinierenden, um das wei­tere Vorgehen zu besprechen.


Das Certificate of Attendance wird nicht au­to­ma­tisch ausgestellt. Wenn Sie eine Vorlage für diese Bescheinigung von Ihrer Hei­mat­uni­ver­si­tät er­hal­ten haben, kann die/der Fakultätskoordinierende das Dokument unterschreiben, wenn Sie sich mit ihr oder ihm bezüglich des Transcripts of Records treffen. Wenn Sie keine Vorlage für diese Bescheinigung von Ihrer Hei­mat­uni­ver­si­tät er­hal­ten haben, stellt Miriam Gothe die Teilnahmebescheinigung aus.
Als Beginn- und Enddatum Ihrer Erasmus-Mo­bi­li­tät kön­nen keine anderen Daten angegeben wer­den als das erste und letzte Datum, an dem Sie aus aka­de­mischen Gründen in Dort­mund waren. Das Enddatum Ihrer Mo­bi­li­tät kann z.B. Ihre letzte Prüfung, ein Abgabetermin für eine Aus­ar­bei­tung oder ein Termin bei der/dem Fakultätskoordinierenden sein. Das Certificate of Attendance kann frühestens eine Woche vor dem akademisch re­le­van­ten Endtermin unterzeichnet oder ausgestellt wer­den.

An vie­len Fa­kul­tä­ten der TU Dort­mund ist eine Kursregistrierung nicht not­wen­dig, sondern aus­schließ­lich eine Registrierung für die Prüfungen. An einigen Fa­kul­tä­ten ist eine Kursregistrierung (z.B. für Seminare) jedoch er­for­der­lich. Bitte wenden Sie sich bei Fra­gen bezüglich einer Kursregistrierung an Ihre/Ihren Fakultätskoordinator/in kurz vor Beginn des Semesters. Sie finden die Kon­takt­da­ten Ihrer/Ihres Fakultätskoordinatorin/s in Ihrer Willkommens-E-Mail, die Sie nach der Annahme an der TU Dort­mund vom Re­fe­rat Inter­natio­nales der TU Dort­mund er­hal­ten.

Woh­nen

Alle In­for­ma­ti­onen zum diesem The­ma finden Sie auf unserer Web­sei­te Woh­nen.

Die meisten Wohnheime des Studierendenwerks Dort­mund befinden sich auf dem TU-Cam­pus oder an diesen angrenzend. Das Studierendenwerk Dort­mund ist bemüht, grund­sätz­lich alle Aus­tausch­studie­renden in Wohnheimen in Cam­pus-Nähe unterzubringen. Gänzlich aus­ge­schlos­sen wer­den kann eine Unterbringung außerhalb des Cam­pus jedoch nicht.

Aus­tausch­stu­die­rende wer­den sowohl in Einzelappartements, 2er-, 3er-, und 4er-Wohngemeinschaften des Studierendenwerks Dort­mund unter­gebracht.

Das Studierendenwerk Dort­mund stellt folgende Utensilien für Aus­tausch­stu­die­rende bereit:

  • ein Bett (90 cm x 200 cm oder 100 cm x 200 cm) mit Kopfkissen und Bettdecke
  • Schreibtisch mit Schreibtischstuhl
  • Kleiderschrank
  • In den meisten Wohnheimen zusätzlich Küchenutensilien (Besteck, Töpfe, Pfannen, etc.)

Nicht be­reit­ge­stellt wer­den Bett- und Kopfkissenbezüge sowie Handtücher, die al­ler­dings beim Studierendenwerk hinzugekauft wer­den kön­nen (In­for­ma­tio­nen hierzu er­hal­ten Sie per E-Mail vom Studierendenwerk zu­sam­men mit Ihrem Mietvertrag).

In allen Wohnheimen des Studierendenwerks Dort­mund gibt es einen unlimitierten Internetzugriff. Jedes Zimmer der Wohnheime ist mit ei­nem LAN-Internetzugang aus­ge­stattet. Daher wird ein LAN-Kabel benötigt, um mit ei­nem PC Zugang zum Internet zu haben. Es kann zusätzlich ein WLAN-Router über ein LAN-Kabel angeschlossen wer­den.

Das Studierendenwerk Dort­mund gehört nicht zur TU Dort­mund. Daher ist das Re­fe­rat Inter­natio­nales der TU Dort­mund priviligiert, aus­rei­chend Zimmer für die Aus­tausch­studie­renden bereitsgestellt zu bekommen. Dies bedeutet, dass das Re­fe­rat Inter­natio­nales keinen Ein­fluss auf die Zuteilung nehmen kann.

Sollten gesundheitliche Gründe oder die Anreise mit Kind(ern) bestimmte Wohnverhältnisse nötig ma­chen, kön­nen Sie dies in Ihrer Be­wer­bung angeben.

In Ihrem Mietvertrag, den Sie ca. vier Wochen vor Ankunft zur Unterschrift vom Studierendenwerk Dort­mund per E-Mail zugeschickt bekommen, ist Ihre Unterkunft genannt. Änderungswünsche bezüglich der Unterkunft sind in der Regel nicht mög­lich.

Die Zimmer der Wohnheime des Studierendenwerks Dort­mund stehen ab dem ersten Wochenentag des Monats Ihrer Reservierung zum Einzug bereit.

In der Regel ist ein Einzug von montags bis freitags zwi­schen 8 und 16 Uhr mög­lich. Bitte kontaktieren Sie Ihre Fakultätskoordinatorin bzw. Ihren Fakultätskoordinator bezüglich des Einzugs und der Schlüsselübergabe.

Da die Mieten von Wohnheim zu Wohnheim variieren kön­nen, schauen Sie bitte unter Woh­nen nach der aktuellen max. Miete.

Die erste Miete muss vorab an das Studierendenwerk Dort­mund überwiesen wer­den. Genauere In­for­ma­ti­onen zur Überweisung und zur Frist der Mietzahlung er­hal­ten Sie in Ihrer Willkommens-E-Mail, die Sie nach der Annahme an der TU Dort­mund vom Re­fe­rat Inter­natio­nales der TU Dort­mund er­hal­ten.

Die aktuelle Höhe der Kaution kön­nen Sie unter Woh­nen einsehen.

Die Kaution muss vorab an das Studierendenwerk Dort­mund überwiesen wer­den. Genauere In­for­ma­ti­onen zur Überweisung und zur Frist der Kautionszahlung er­hal­ten Sie in Ihrer Willkommens-E-Mail, die Sie nach Auf­nah­me in das Austauschprogramm vom Re­fe­rat Inter­natio­nales der TU Dort­mund er­hal­ten.

Nein, die Miete für ein Zimmer des Studierendenwerks Dort­mund muss mit einer Kredit- oder EC-Karte bezahlt wer­den.

Für jedes Studierendenwohnheim des Studierendenwerks Dort­mund gibt es einen zuständigen Hausmeister. Sie finden das Büro des Hausmeisters i.d.R. zentral der je­wei­ligen Wohnheim-Anlage. Sie finden die Telefonnummer des Hausmeisters sowie die Sprechzeiten an oder neben der Bürotür.

Der Auszug muss spätestens einen Tag vor dem letzten Werktag eines Monats er­fol­gen, damit das Zimmer für die Folgemieterin bzw. den Folgemieter vorbereitet wer­den kann. Sie kön­nen somit nicht an ei­nem Wo­chen­en­de ausziehen.

Sie er­hal­ten einige Wochen vor Ihrer Abreise In­for­ma­tio­nen zur Vorbereitung der Raumabnahme durch den Hausmeister am Ende Ihres Aufenthalts. Die Raumabnahme ist für die Rückerstattung der Kaution not­wen­dig. Nur wenn Sie keine Mängel wäh­rend Ihres Aufenthalts verursacht haben, wird Ihnen die Kaution zurückerstattet.

Die Kaution wird Ihnen vom Studierendenwerk Dort­mund nach Ihrem Auszug überwiesen, sofern Sie keine Mängel oder Mietausstände verursacht haben.

Visum

Auf unserer Web­sei­te Visum finden Sie alle nötigen In­for­ma­tio­nen und einen Link zur Web­sei­te des Auswärtigen Amtes, wo Sie überprüfen kön­nen, ob Sie zur Einreise in die Bundesrepublik Deutsch­land ein Visum benötigen, oder nicht.

Erasmus-Aus­tausch­stu­die­renden, die ein Visum benötigen, wird das Einladungsschreiben der TU Dort­mund etwa 4 Wochen nach der Bewerbungsfrist (15. Mai/No­vem­ber) zugesendet.

Erste Hilfe | Kranken­ver­sicherung

Die Notrufnummern an der TU Dort­mund finden Sie unter folgendem Link:

HILFE

 

Alle In­for­ma­tio­nen zu diesem The­ma finden Sie unter Kranken­ver­sicherung.

Ar­bei­ten neben dem Stu­di­um

Kontakt

Erasmus+ (Incomings)

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bo­chum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu er­rei­chen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu er­rei­chen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­tio­nen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.